Telematikinfrastruktur

GKV: Apotheker sollen Digitalisierung mit bezahlen APOTHEKE ADHOC, 30.08.2018 18:11 Uhr

Berlin - Der GKV-Spitzenverband wünscht sich, dass bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens der Patient im Mittelpunkt steht. Dessen Daten müssten sicher und stets unter seiner Herrschaft sein, heißt es in einer Erklärung der Verwaltungsrates. Außerdem sollen Apotheker und Ärzte an der Finanzierung der Telematikinfrastruktur (TI) beteiligt werden. Dafür möchten die Kassen aber bei der Gematik mehr zu sagen haben.

Die Digitalisierung betreffe alle Teile der Gesellschaft und liege ergo nicht in der alleinigen Finanzierungsverantwortung der GKV. Deshalb komme allen TI-Teilnehmenden – „Arztpraxen, Krankenhäuser, Apotheken usw. und deren Anwendungen“ – eine „grundsätzliche Investitionsverantwortung“ zu, so der GKV-Spitzenverband.

Der Kassenverband moniert außerdem einen „Konstruktionsfehler“ bei der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (Gematik): Die Digitalisierung sei deswegen so verzögert im Gesundheitssystem, weil die Kassen die Entwicklung alleine bezahlen müssten, es aber auf der anderen Seite eine „aufgeteilte Entscheidungsverantwortung“ gebe. Um weitere Blockaden zu vermeiden, sei die Gestaltungsverantwortung der Krankenkassen zu erweitern. Mit anderen Worten: Wer zahlt, soll auch das Sagen haben.

Das bedeutet für die Kassen auch, dass Gematik selbst die Voraussetzungen für den Aufbau der TI zu schaffen hat, samt Zulassung, Betriebsverantwortung und Festlegung der technischen Standards. Die Festlegung fachlich-medizinischer Inhalte und die Ausgestaltung von Anwendungen seien dagegen nicht Aufgabe der Gematik.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Mobiles Couponing

Kein „Eckes-Edelkirsch-Effekt“ für Apotheken»

Drogerieketten

Neues von Tetesept: Depot-, Kompakt- und Minitablette»

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»
Politik

GKV-Spitzenverband

eRezept: BMG schon einmal gescheitert»

Digitalisierung

Psychotherapeuten warnen vor App-Flut»

Westfalen-Lippe

eMedikationsplan: Test startet im Januar  »
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

SSRi/SNRI

Antidepressiva: Neue Warnhinweise»

Arzneimittelfälschungen

Xarelto: Weitere gefälschte Chargen bestätigt»

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»
Panorama

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»

Prozess wird fortgesetzt

Rezeptfälscher gegen Auflage aus U-Haft entlassen»

Tierseuchen

Schweinepest: Weitere 18 Fälle nahe der deutschen Grenze»
Apothekenpraxis

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Pillpack

Nächster Schritt: „Amazon Pharmacy“»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»