Verstoß gegen Zuweisungsverbot?

Ärztekammer stoppt eRezept-Piloten Tobias Lau, 26.08.2020 10:13 Uhr

APOTHEKE ADHOC Lunchtreff: eRezept - Im Dschungel der Pilotprojekte

Berlin - Die Ärztekammer Schleswig-Holstein (ÄKSH) hat das eRezept-Modellprojekt der Plattform eRixa zeitweise gestoppt. Der teilnehmenden Praxis wirft sie vor, gegen das Zuweisungsverbot verstoßen zu haben – eigentlich eine ureigene Domäne der Apothekerkammer. Doch die weiß davon gar nichts. Die ÄKSH verweist an das Ministerium – und dessen Darstellung legt nahe, dass sich eRixa-Betreiber Stefan Odenbach mit einer Anfrage nach Förderung selbst ein Bein gestellt hat.

In der Grundkonstellation sieht eigentlich jedes eRezept-Modellprojekt gleich aus: Eine oder mehrere Praxen sind mit einer oder mehreren Apotheken verbunden. Ein Modellprojekt mit 19.000 Apotheken gibt es nicht, eine Vorauswahl der teilnehmenden Apotheken ist also der Standard. Die Ärztekammer hat der Praxis von Dr. Jörg Sandmann in Travemünde nun aber genau das zur Last gelegt. „Wir haben ein Schreiben erhalten, in dem wir darauf aufmerksam gemacht wurden, dass es rechtswidrig sei, dass auf meiner Seite fünf Apotheken aufgeführt werden, an die das eRezept versendet werden kann“, erklärt Sandmann, der mit seiner Praxis an der Erprobung der Rezept-Plattform eRixa teilnimmt.

Hinter der Plattform steht Stefan Odenbach mit seinem Unternehmen PSO. Es bietet auf Patientenseite eine Smartphone-App für Android und iOS sowie ein Webportal im Browser. Bei Bedarf gibt es auch einen lokalen Client für Windows inklusive eines Outlook-Plugins. Welche eRezept-Anwendungen Apotheker und Ärzte benutzen, sei dabei unerheblich, da die Plattform den sicheren Austausch von eRezepten mit anderen Lösungen ermögliche, versichert Odenbach. Auf Praxis- und Apothekenseite sei ebenfalls lediglich die frei zugängliche App notwendig, um eRezepte zu versenden oder zu empfangen.

Der Name eRixa ist es auch, der bei Sandmann Fragen aufwirft. „Was mich stutzig gemacht hat: Wieso wird in dem Schreiben der Kammer eRixa namentlich erwähnt? Der Name steht nirgendwo auf unserer Seite! Es muss also jemand dahinterstehen, der weiß, um was für ein Projekt es sich handelt“, sagt er. „Ich habe dann die Ärztekammer angerufen und nach Ross und Reiter gefragt.“ Doch eine richtige Antwort habe er dort nicht bekommen – vielmehr sei ihm zwischen den Zeilen mitgeteilt worden, dass die Kammer auch nicht ganz begeistert sei von der Vorgehensweise. Vielmehr sei das alles auf Geheiß des Gesundheitsministeriums zustande gekommen. „Was wir zur Kenntnis kriegen, prüfen wir nur auf Rechtszulässigkeit, politisch setzen wir uns klar für die Digitalisierung ein“, sagt der Ärztliche Geschäftsführer der ÄKSH, Dr. Carsten Leffmann.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Rekord bei Neuinfektionen

15.000 Infektionen: Drei Wochen Lockdown gefordert»

Rechtliche Lage nicht eindeutig genug

Österreich: Apotheken stoppen Testungen»

Weniger Komplikationen, niedriges Sterberisiko

Prävention: ASS bei Covid-19»
Markt

Pharmakonzerne

Bayer holt Entwicklungschef von Roche»

eRezepte vom Telemedizin-Anbieter

Teleclinic startet Apothekenportal»

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Pfizer verdient im dritten Quartal weniger»
Politik

Corona-Maßnahmen

Merkels neuer Lockdown – Lauterbach fordert Kontrollen in Privatwohnungen»

Grippeimpfstoffe

BMG: Vorräte in Praxen und Apotheken»

Nationales Gesundheitsportal

Schinnenburg: BMG sollte Marketing machen»
Internationales

Krankenhäuser überlastet

Trotz Corona-Infektion: Ärzte und Krankenpfleger arbeiten weiter»

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ancotil & Protamin: Nur mit Sterilfilter»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

Gesundheitsausschuss

AvP-Insolvenz: 58 Millionen Euro KfW-Schnellkredite für Apotheken»

Argumente am HV

Beratungstipps: Die gängigsten Corona-Mythen»

Tipps vom Kommunikationscoach

Die beste Reaktion auf Maskenverweigerer und Verschwörungsanhänger»
PTA Live

Abfallmanagement

Wohin mit den Corona-Proben?»

Qualifikation, Meldepflicht, Abrechnung

Coronatests in Apotheken – Was muss beachtet werden?»

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»