Ernährungswissenschaftler

Vitamin D-Spiegel im Visier dpa, 23.02.2018 10:58 Uhr

Jena - Ernährungswissenschaftler der Universität Jena untersuchen derzeit, wie sich die Vitamin-D-Spiegel im menschlichen Körper verbessern lassen. Für eine entsprechende Studie werden jetzt Probanden gesucht, die bereit sind, für die Dauer von sechs Wochen täglich 10 Milliliter Weizenkeimöl zu sich zu nehmen, teilte die Friedrich-Schiller-Universität mit.

Weizenkeimöl ist den Angaben zufolge von Natur aus reich an Vitamin D-Vorstufen. Diese sollen für die neue Untersuchung durch eine Bestrahlung mit UV-Licht in aktive Vitamin D-Formen umgewandelt werden.

Melden können sich Frauen und Männer zwischen 20 und 70 Jahren aus Jena und Umgebung. Nicht teilnehmen kann, wer regelmäßig ein Solarium besucht oder in den letzten vier Wochen Urlaub in sonnigen Gebieten am Meer oder in den Bergen gemacht hat. Auch wer Vitamin-D-Präparate einnimmt, ist ausgeschlossen.

Aktuelle Untersuchungen zeigen den Angaben zufolge, dass durch die traditionelle westliche Ernährung die Vitamin D-Zufuhr nicht bedarfsdeckend ist. Deshalb solle nun untersucht werden, ob Weizenkeimöl Vitamin D-Defizite beheben kann.

APOTHEKE ADHOC Debatte