Gesundes Gewicht

Wie viel Schwangere zunehmen sollten dpa, 13.03.2018 13:23 Uhr

Berlin - Es gibt keine pauschale Empfehlung dafür, wie viel Gewicht Schwangere zunehmen sollten. Entscheidend ist das Ausgangsgewicht der Frau vor der Schwangerschaft: So sollte eine kleine, untergewichtige Frau mehr zulegen als eine, die vor ihrer Schwangerschaft Übergewicht hatte.

Bei Untergewicht – also einem Body Mass Index von unter 18,5 - ist eine Zunahme von 12,5 bis 18 Kilogramm im Rahmen. Normalgewichtige (BMI 18,5 bis 24,9) dürfen zwischen 11,5 und 16 Kilo zunehmen. Übergewichtigen Frauen (BMI 25 bis 29,9) wird eine Zunahme von 7 bis 11,5 Kilo empfohlen, erläutert das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG).

Frauen, die in der Schwangerschaft stark zunehmen, haben ein höheres Risiko für manche Gesundheitsprobleme und Komplikationen während der Geburt. So ist es wahrscheinlicher, dass sie ein sehr großes Kind mit einem Geburtsgewicht über 4000 oder 4500 Gramm bekommen und dass ein Kaiserschnitt nötig wird. Außerdem haben sie nach der Geburt eher Probleme damit, das zusätzliche Gewicht wieder zu verlieren.

Auf der anderen Seite können zu wenig Gewichtszunahme und Unterernährung der Mutter während der Schwangerschaft dem Ungeborenen schaden - häufig wird das Kind dann zu früh geboren oder hat ein zu niedriges Geburtsgewicht.

APOTHEKE ADHOC Debatte