Ernährung

Fastfood: Immunsystem im Alarmzustand Deniz Cicek-Görkem, 18.01.2018 09:10 Uhr

Berlin - Dass eine gesunde Ernährung wichtig für die Förderung und Erhaltung der Gesundheit ist, ist bekannt. Wissenschaftler der Universität Bonn zeigen nun in ihrer Studie, dass der Konsum von Fastfood langfristig die Immunabwehr schädigt. Es kommt schneller zu Entzündungen, die dann letztendlich zu Diabetes und Arteriosklerose führen können.

Den im Fachjournal „Cell“ veröffentlichten Ergebnissen zufolge reagiert das Immunsystem auf eine fett- und kalorienreiche Kost ähnlich wie auf eine bakterielle Infektion – nämlich mit Entzündungen, die dann diverse Krankheiten fördern. Diese neuen Erkenntnisse gewannen die Wissenschaftler mithilfe von Experimenten an Labortieren: Mäuse wurden einen Monat lang auf eine ungesunde Diät gesetzt, die aus viel Fett, viel Zucker und wenig Ballaststoffen bestand, und danach analysiert.

Die Tiere, die eine ungesunde Nahrung erhalten hatten, wiesen einen hohen Entzündungswert auf, der fast mit den Werten einer Infektionen mit pathogenen Keimen übereinstimmte. „Die ungesunde Diät hat zu einem unerwarteten Anstieg einiger Immunzellen im Blut geführt. Das war ein Hinweis auf eine Beteiligung von Vorläuferzellen im Knochenmark am Entzündungsgeschehen”, berichtet Dr. Anette Christ vom Institut für Angeborene Immunität der Universität Bonn.

Um die Hintergründe besser zu verstehen, untersuchten die Forscher myeloide Zellen aus dem Knochenmark von Mäusen, die ungesunde oder gesunde Nahrung bekamen. „Genomische Untersuchungen zeigten tatsächlich, dass in den Vorläufer-Zellen durch die westliche Diät eine große Anzahl von Genen aktiviert wurde. Betroffen waren unter anderem Erbanlagen für ihre Vermehrung und Reifung“, erklärt Professor Dr. Joachim Schultze vom Life & Medical Sciences Institute (LIMES) der Universität Bonn und vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). „Fastfood führt also dazu, dass der Körper rasch eine riesige schlagkräftige Kampftruppe rekrutiert.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte