Timo-Comod: Keine Gleichförmigkeit in der Dosis

, Uhr

Berlin - Ursapharm ruft einzelne Chargen von Timo-Comod zurück. Der Grund: In Einzelfällen kann es zu Abweichungen in der Gleichförmigkeit der Dosis kommen. Der Hersteller ruft die Chargen vorsorglich zurück.

Timo-Comod 0,25 % 2x10 ml Augentropfen
Betroffene Chargen: 251812, 251813, 251895

Timo-Comod 0,5 % 10 ml und 2x10 ml Augentropfen
Betroffene Chargen: 251808, 251810, 251811, 296016

Die genannten Chargen wurden seitens des Zentrallaboratoriums (ZL) aufgrund zahlreicher Meldungen aus Apotheken überprüft. Das Ergebnis: Die Primärbehältnisse erlauben im Einzelfall keine gleichbleibende Dosis. Ursapharm weist darauf hin, dass es nicht bei allen Flaschen der genannten Chargen zu dieser Abweichung kommt. Dennoch bittet der Hersteller um Rücksendung mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel zur Gutschrift.

Timo-Comod ist zur Behandlung eines erhöhten Druckes im Auge bestimmt. Der Wirkstoff Timolol kann den Augeninnendruck senken. Ein Anstieg des Drucks kann zu ophthalmologischen Erkrankungen wie Glaukom führen.

 

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Verunreinigungen festgestellt
Amoxicillin geht Retour »
Weiteres
Booster, Studien, Wirksamkeit
Update Impfstoffe»
Modellprojekt Westfale-Lippe
Grippeimpfung in Apotheken startet»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
„Entscheidet sich mit Einführung des E-Rezepts“
Fiege will für Apotheken ausliefern»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»