Erkältung-Kombis

Grippemittel: Wer mischt mit? APOTHEKE ADHDOC, 21.01.2019 13:29 Uhr

Berlin - Der Markt der Grippemittel wird im Wesentlichen von drei großen Marken bestimmt. 1 ist Stada mit Grippstad C, gefolgt von Aspirin Complex (Bayer) und Wick Medinait (Procter & Gamble). Die Platzhirsche vereinen einen Marktanteil von etwa 80 Prozent. Im Sommer launcht Stada Grippostad Complex – ein Pendant zu Aspirin Complex. Wer mischt noch mit?

Verstopfte Nase, Kopf- und Gliederschmerzen und erhöhte Temperatur sind die typischen Symptome eines grippalen Infektes. Betroffene greifen in der Hoffnung auf ein schnelle Genesung zu Komplexmitteln, die mindestens ein Schmerzmittel und ein systemisches Dekongestivum enthalten. Außerdem können ein Hustenstiller oder Schleimlöser enthalten sein. Zum Einsatz kommen Dextromethorphan oder Guaifenesin. Stada setzt bei Grippostad C unter anderem auf Chlorphenaminmaleat. Das Antiallergikum der 1. Generation besitzt eine austrocknende Wirkung und könnte sich positiv gegen die Schnupfensymptome auswirken. Auch das Antihistaminikum Triprolidin wird in Erkältungskombis eingesetzt.

Als Schmerzmittel kommen die nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) Ibuprofen und Acetylsalicylsäure (ASS) und das nicht-opioid-Analgetikum Paracetamol zum Einsatz. Kombiniert werden diese mit Pseudoephedrin oder Phenylephrin, die als systemische Dekongestiva aufgrund ihrer sympathiomimetischen Eigenschaft die Nasenschleimhäute abschwellen lassen und zudem eine leicht stimulierende Wirkung aufweisen.

Platzhirsch mit 30,5 Prozent Marktanteil (nach Absatz) ist Grippostad C – Kapseln, Heißgetränk und Stick. Es folgt vom Wick-Sortiment mit 22,8 Prozent. Knapp dahinter liegt Aspirin Complex mit 22,6 Prozent, das in dieses Erkältungssaison in der Packungsgröße zu 20 Stück ausfällt. Hintergrund sind laut Bayer „fortlaufende Korrektur- und Modernisierungsmaßnahmen am Produktionsstandort Bitterfeld“. Auch P&G muss bei Wick DayMed Kapseln passen, aktuell besteht noch ein Lieferengpass. Ein Ende scheint jedoch in Sicht: „Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet und es ist davon auszugehen, dass in den nächsten Wochen der Markt wieder beliefert werden kann“, teilt eine Sprecherin mit. Abgeschlagen auf Platz 4 liegt Boxagrippal mit 5,7 Prozent Marktanteil.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Wettbewerbszentrale

Musterprozess zu Online-Krankschreibung»

Präventionskampagne

Diabetes-Bus auf Apotheken-Tour»

In eigener Sache 

Wir sagen Danke für 50.000 Fans»
Politik

Klinikgesellschaften schlagen Alarm

300 Euro Strafe: Kassen führen Retax-Blacklist ein»

Kompromiss im Homöopathie-Streit

Grüne gründen Globuli-Kommission»

Grippeimpfungen

Hartmann: Kammern sollen schnell liefern»
Internationales

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»
Pharmazie

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»

Rückruf

Verunreinigung: Mobilat muss zurück»

Herzinsuffizienz

Bayer: Erfolg mit Vericiguat»
Panorama

Beruhigungsmittel im Kaffee

Krankenschwester soll Kollegen vergiftet haben»

Untersuchungshaft

Ärztepfusch: Prozess droht zu platzen»

Neueröffnung nach zehn Monaten

Standortprüfung: Apotheker zählt Kunden von Hand»
Apothekenpraxis

Großhandel

Störung bei Noweda: Bundesweite Lieferprobleme»

Digitalisierung

eRezept: TK kooperiert mit Noventi»

Sonderfall Ersatzkassen

Preisanker: Und Apotheken müssen doch anrufen!»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»