Forscher drucken flexible Wirkstoffkapseln

, Uhr

Berlin - Bei der industriellen Herstellung von Kapseln für die Anwendung in der Pharmazie greifen die Technologen auf etablierte Methoden zurück. Wissenschaftler der Hebräischen Universität von Jerusalem haben nun ein neues Konzept entwickelt, mit der diese Darreichungsform mittels 3D-Drucker angefertigt werden kann. Eingesetzt werden könnte das Verfahren im Rahmen der personalisierten Medizin.

Die Technologietransfergesellschaft der Hebräischen Universität Yissum kündigte kürzlich eine neuartige Technologie für den 3D-Druck von Medikamentenkapseln an. Diese basiert auf individuell gedruckten 3D-Hydrogelen mit verzögerter Freisetzung. Die eingesetzten Hydrogele sollen dabei die Konsistenz eines Milchpuddings aus dem Nahen Osten haben.

Die neue Methode entwickelte Professor Dr. Shlomo Magdassi, Leiter des 3D- und Functional-Printing-Zentrums der Hebräischen Universität, in Zusammenarbeit mit Dr. Ofra Benny, Forscherin am Institute for Drug Research der Hebräischen Universität.

Die innovative Technologie ermögliche ein komplexes Design von Freisetzungssystemen, das derzeit bei herkömmlichen pharmazeutischen Herstellungstechniken nicht verfügbar sei. Dieser Ansatz ermögliche das Drucken von angepassten und personalisierten Medikamenten aus Hydrogelobjekten, die sich nach einem zeitlichen Versatz ausdehnen, ihre Form verändern und aktiviert werden können. Ärzte sollen mit dieser Methode die Möglichkeit haben, die Arzneistoffdosierung spezifischer auf die einzelnen Patienten abzustimmen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Erst ab der 201. Lieferung 20 Cent pro Fahrt
Apomap: Botendienst-Software wird kostenlos»
Minister bei Drogeriekette
Spahn eröffnet dm-Testzentrum»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B