Typ-2-Diabetes

Einstellphase: Toujeo besser als Tresiba APOTHEKE ADHOC, 11.07.2019 14:38 Uhr

Berlin - Auf dem kürzlich stattgefundenen Diabetes-Kongress stellte Sanofi neue Daten der „Bright-Studie“ vor: Toujeo (Insulin glargin) zeigte demnach Vorteile bei der Einstellphase von Typ-2-Diabetikern im Vergleich zu Tresiba (Insulin degludec, Novo Nordisk).

Viele Diabetiker erhalten in der Einstellphase zusätzlich zu einer oralen Therapie ein Basalinsulin. Die Anwendung von Toujeo zeigte in der durchgeführten Studie ein deutlich geringeres Risiko für Hypoglykämien als Tresiba. Die Senkung des HbA1c-Wertes war dabei vergleichbar. Bei der Einstellung eines Basalinsulins sind die ersten zwölf Wochen besonders entscheidend: Das Ausmaß der Verbesserungen in dieser Zeit gibt einen Anhaltspunkt für die langfristige glykämische Kontrolle. Daher wird empfohlen, konsequent in den gewünschten Zielbereich zu titrieren. Das Risiko für Hypoglykämien muss dabei jedoch stets beobachtet werden, denn auch das Auftreten von Unterzuckerungen in der Einstellphase gibt Hinweise auf das langfristige Hypoglykämierisiko.

Die „Bright-Studie“ umfasste 929 Erwachsene mit Typ-2-Diabetes: Sie wurden einmal täglich mit Insulin glargin 300 I.E./ml oder Insulin degludec 100 I.E./ml behandelt. Die insulinnaiven Patienten waren vor der Randomisierung unter oralen Antidiabetika mit oder ohne GLP-1-Rezeptoragonisten nicht zufriedenstellend eingestellt gewesen. Die Studie erreichte ihren primären Endpunkt und zeigte bis Woche 24 eine vergleichbare Reduktion des HbA1c-Wertes unter beiden Basalinsulinen.

Das Auftreten von Unterzuckerungen war jedoch unterschiedlich stark ausgeprägt: Die Raten an hypoglykämischen Ereignissen über Tag mit Werten unter 70 mg/dl waren unter Insulin glargin 300 I.E./ml um 23 Prozent geringer, bei Werten unter 54 mg/dl waren sie um 43 Prozent geringer als unter Insulin degludec. Auch nachts zeigten sich während der Einstellphase Unterschiede: In den ersten zwölf Behandlungswochen waren Hypoglykämien unter Insulin glargin 300 I.E./ml insgesamt seltener als unter Insulin degludec.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio»

„Ambitioniert, aber erreichbar“

So plant die Sanacorp bis 2023»

Telemedizin

Doctolib bringt eigenes eRezept»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Grüne: Spahn will EuGH austricksen»

Regierungsumbildung

Spahn: Erst Apothekengesetz, dann Bundeswehr?»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Hoch interessante Ansätze»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Sichelzellkrankheiten

Beschleunigte Zulassung für Crizanlizumab»

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»
Panorama

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»

Alternativmedizin

Drei Tote: Bewährungsstrafe für Heilpraktiker»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»

Kommentar

Apothekengesetz: Die Zitterpartie beginnt»

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»
PTA Live

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»