Drogenmissbrauch

Führerschein weg wegen „Metamizol“ APOTHEKE ADHOC, 11.02.2017 08:33 Uhr

Berlin - Mein Tacho geht falsch. Da muss mir jemand etwas ins Glas getan haben. Gerät man zu schnell oder betrunken in eine Verkehrskontrolle, kann man sich Ausreden sparen. Es gibt wohl nichts, was Polizisten nicht schon gehört haben. Im Saarland fiel im vergangenen Jahr ein stark lädierter Straßenverkehrsteilnehmer auf. Sollte wirklich, wie er behauptete, Metamizol am hohen Amphetamin-Spiegel schuld gewesen sein?

Am 24. März 2016 um 19.05 Uhr geriet im Saarland ein Fahrer in eine Polizeikontrolle. Die Beamten stellten „verschiedene Aus- und Auffallerscheinungen“ fest, die auf den Konsum von psychoaktiven Substanzen hindeuteten. Auf Nachfrage erklärte der Fahrer, er habe weder Alkohol noch Drogen konsumiert, müsse aber das Schmerzmittel Novalgin einnehmen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest ergab ein positives Ergebnis auf Amphetamin.

Die eine Stunde später entnommene Blutprobe wurde vom Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes über Festphase extrahiert und gaschromatographisch-massenspektrometrisch auf Drogen untersucht. Laut Gutachten wurden weder Alkohol noch Metamizol nachgewiesen, dafür aber eine sehr hohe Amphetamin-Konzentration von 0,19 mg/l.

Bei der Anhörung zum geplanten Führerscheinentzug machte der Mann geltend, er habe kein Amphetamin, sondern nur das ihm verordnete Medikament gegen Schmerzen eingenommen. Der Wirkstoff Metamizol hinterlasse im Körper Rückstände, die als Amphetamin nachweisbar seien.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio»

„Ambitioniert, aber erreichbar“

So plant die Sanacorp bis 2023»

Telemedizin

Doctolib bringt eigenes eRezept»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Grüne: Spahn will EuGH austricksen»

Regierungsumbildung

Spahn: Erst Apothekengesetz, dann Bundeswehr?»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Hoch interessante Ansätze»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Sichelzellkrankheiten

Beschleunigte Zulassung für Crizanlizumab»

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»
Panorama

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»

Alternativmedizin

Drei Tote: Bewährungsstrafe für Heilpraktiker»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»

Kommentar

Apothekengesetz: Die Zitterpartie beginnt»

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»
PTA Live

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»