Therapieerfolg dank Apotheken-Rezeptur

, Uhr

Berlin - Salben, Kapseln, Suppositorien: Der Bereich Rezeptur beschränkt sich in vielen Apotheken auf einige Standards, die vom Arzt im Haus meist seit Jahren verschrieben werden. Dass man auch erfolgreich neue Wege gehen kann, zeigt regelmäßig der Münchener Apotheker Dr. Berthold Pohl. Jetzt hat er gemeinsam mit einem Arzt ein Suspensionsgel entwickelt, das erfolgreich bei einer seltenen Erkrankung eingesetzt wurde. Der Fall ist komplett dokumentiert und wird gerade der Fachöffentlichkeit vorgestellt.

Im Februar stellte sich bei dem Münchner Gastroenterologen Dr. Winfried Schatke ein 22-jähriger Patient vor, dessen Helicobacter-positive Gastritis sich trotz Therapie nicht ausreichend verbesserte. Histologische Untersuchungen zeigten Kollagenablagerungen, die auf eine kollagene Gastritis hinwiesen.

Bei dieser Form der Schleimhautentzündung lagern sich Kollagene unter dem Epithel der Magenschleimhaut ab, die dortige Kollagenschicht wird dicker und bildet eine Art Band. Es kommt zu Blutungen, histologisch sind vermehrt Leukozyten nachweisbar. Zu den typischen Symptomen zählen wässrige Durchfälle, Schmerzen im Oberbauch sowie Gewichtsabnahme und Eisenmangelanämie.

Die Erkrankung ist sehr selten, seit 1989 sind etwas mehr als 160 Einzelfallberichte bei Kindern und jungen Erwachsenen sowie – unter Beteiligung des Dickdarms – bei Patienten im höheren Alter dokumentiert. Die Ursache ist unbekannt, eine allgemein empfohlene Therapie gibt es nicht. Bei einem Patienten wurde 2009 eine Verbesserung der Symptomatik durch systemische Verabreichung von Cortison erzielt; ein Kind konnte 2013 erfolgreich mit in Fischöl gelöstem Budesonid behandelt werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Zuweisungsverbot für Plattformen
Gericht verbietet Shop Apotheke plus Zava»
„Wichtigste Triebfeder für den Vertrieb von nachgeahmten Produkten“
Studie: Online-Handel fördert Fälschungen»
Sofortprogramm: Weniger Geld für Impfstoff
AOK will Apothekenlager kontrollieren»
Warnungen vor „Flickenteppich“
Debatte über Ende der Corona-Notlage»