Landapotheken

Samstagnachmittag: Apotheker organisiert Methadon für Krebspatientin Deniz Cicek-Görkem, 27.08.2018 15:07 Uhr

Berlin - Wenn Rezepte an einem Samstag nicht vorliegen, ist eine Belieferung der verschreibungspflichtigen Arzneimittel nur in engen Grenzen erlaubt. Falls der Arzt nicht erreichbar ist, steht die Apotheke mit gebundenen Händen da. Doch mit Organisationstalent und einer großen Portion Sachverstand lässt sich auch am Wochenende dieses Problem zu lösen. Das zeigt Dr. Sven Simons (Apotheke am Stadttor, Neuenrade) an einem Fall in seiner Landapotheke – ein Paradebeispiel für die pharmazeutische Patientenversorgung.

Was war passiert? Am Samstag um 12.15 Uhr rief ein Pflegeheim aus der Nachbarschaft an und bat Simons dringend um Hilfe. Denn eine neue Patientin war mit einem unbegleiteten privaten Fahrdienst aus einem Krankenhaus aus einer größeren Stadt angekommen. Die Krebspatienten hatte weder ihre Medikamente aus dem Krankenhaus dabei, noch wurden ihr von dort Verordnungen mitgegeben. Lediglich eine Kopie des Einnahmeplans hatte sie bei sich. Doch die schwerkranke Frau brauchte zum einen Basal- und Normalinsulin, zum anderen Methadon.

Angenommen alles wäre vorrätig: Zwei kühl zu lagernde Arzneimittel und ein Betäubungsmittel noch am Nachmittag ausliefern, ohne dass die Rezepte vorliegen? Dürfte nach Arzneimittelgesetz (AMG) eher schwierig sein. Simons versuchte das Unmögliche: Er rief einen lokal ansässigen Hausarzt an, von dem er die Handynummer hatte. „Wir kennen uns nicht privat, wissen aber, dass er auch Patienten dieses Heims betreut”, sagt der Apothekeninhaber. „Wir hatten einen ähnlichen Fall an Heiligabend vor rund zwei Jahren.“ Schon damals habe sich der Mediziner kooperativ gezeigt und wie im aktuellen Fall in seiner Freizeit Rezepte ausgestellt, so dass dem Patienten kurzfristig geholfen werden konnte.

Doch die schnell ausgestellten Verordnungen helfen dem besten Apotheker nicht, wenn der Großhandel nicht mitmacht. Glücklicherweise war das nicht der Fall: Simons konnte von seinem Großhandel in Herne noch ein Sonderfahrzeug mit den fehlenden Arzneimitteln anfordern, nach etwa einer Stunde kam die gewünschte Lieferung an. „Logistik ist die eine Sache, aber hier spielte der pharmazeutische Sachverstand eine große Rolle”, versichert Simons. Denn er habe unter anderem die Tropfengröße umgerechnet und dem Heimpersonal Hinweise zur Einnahme gegeben.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Höhe der Löwen

Deal: Gründer revolutionieren Interdentalreinigung»

Stada-Gesundheitsreport

Jeder Vierte fragt nach „Billig-Arzneimitteln”»

Arzneimittelentsorgung

Neue Kampagne: Ins Klo ist kacke»
Politik

Grippeschutz

Via-Apotheken wollen impfen»

BPI gegen vdek

Lieferengpässe: „So werden Zahlen künstlich reduziert“»

Apothekenstärkungsgesetz

Dienstleistungen verbleiben im VOASG»
Internationales

CVS

Auch Rx-Präparate: Apothekenketten liefern mit Drohnen»

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»
Pharmazie

Atopische Dermatitis

„Emollienzien plus“: Bewusstsein für Basistherapie schärfen»

AMK-Meldung

Weitere Ringbrüche bei GinoRing, Qualitätsmängel bei Avonex»

LABOR-Download

Übersicht der Ranitidin-Rückrufe»
Panorama

FU Berlin

Erster Student der Freien Universität gestorben»

Kritik von CDU, SPD und AfD

Grünen-Politikerin für Eigenbedarf bei harten Drogen»

Aktienkurs legt zu

Biogen will Alzheimer-Mittel zulassen»
Apothekenpraxis

Negativtrend ungebrochen

Westfalen-Lippe: Wieder weniger Apotheken»

Rabattaktion zum Jubiläum

Apotheker bietet Preise wie vor 20 Jahren»

Einnahmehinweise

Apothekerinnen entwickeln Antibiotika-Aufkleber»
PTA Live

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Anklage gegen zwei PTA»

Apothekenkonzerte

Kollegen mit Konzert „geflasht“»

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »