Notdienst  

Kleinkind: Apotheker verhindert Fehlmedikation Eugenie Ankowitsch, 19.04.2018 15:09 Uhr

Berlin - Wenn der Arzt bei der Verordnung eines Medikaments auch nur in der Zeile verrutscht, kann ein solcher Fehler zu ernsthaften Konsequenzen führen, vor allem wenn das Medikament für ein Kleinkind bestimmt ist. Im rheinland-pfälzischen Alzey konnte Apotheker Matthias Blüm verhindern, dass ein dreijähriges Kind ein Erwachsenen-Antibiotikum bekam. Auf Facebook danken ihm seine Kunden dafür, dass er nicht nur da ist, sondern seinen Job gewissenhaft macht.

Es war Sonntagnachmittag. Blüm verrichtete bereits seit einigen Stunden den Sonntagsnotdienst in seiner Apotheke am Damm in Alzey. Der Dienst verlief zunächst ohne besondere Vorkommnisse. 30 bis 40 Kunden haben sich schon ihre Medikamente geholt. Doch als eine Frau ein Rezept einlösen wollte, fiel dem erfahrenen Apotheker ein Fehler auf. Das verordnete Antibiotikum auf dem Rezeptformular eines örtlichen Kinderarztes war für Erwachsene bestimmt.

„Es handelte sich um Cefaclor, und zwar als Tabletten mit entsprechend hoher Dosierung“, erklärt Blüm. „Für ein Kleinkind wird das Antibiotikum ja niedrig dosiert als Saft abgegeben.“ Die Einnahme des Medikaments hätte seinen Angaben nach beim dreijährigen Kind, für das das Medikament bestimmt war, zu großem Schaden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall bis hin zu Krampfanfällen führen können.

Der Apotheker rief sofort den Kinderarzt an. Dieser hatte zwar seine Sprechstunde inzwischen beendet, gibt auf dem Anrufbeantworter aber seine Mobilnummer. „Ich habe ihn noch im Auto erreicht“, berichtet Blüm. Der Arzt sei geschockt gewesen und entschuldigte sich für seinen Fehler. Es stellte sich heraus, dass der Mediziner beim Ausstellen des Rezeptes einfach „nur“ in der Zeile verrutscht war.

Um den Arzt nicht an den Pranger zu stellen, habe er daher sehr behutsam mit der Mutter des Kindes über den Fehler kommuniziert. „Ich habe ganz sachlich gesagt, dass das Rezept fehlerhaft ist und eine Rücksprache mit dem Arzt notwendig ist“, berichtet Blüm. „Wir alle machen Fehler. Gerade diesen Arzt kenne ich sonst als sehr zuverlässig und sorgfältig.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Diätmittelhersteller

Verfahren gegen Almased-Chef eingestellt»

Bundesverwaltungsgericht

Schwabe entsetzt über Ginkgo-Urteil»

Lieferausfall beendet

Bei Noweda rollen die Wannen wieder»
Politik

Westfalen-Lippe

AVWL: Zum vierten Mal Klaus Michels?»

GKV-Leistungskatalog

Zolgensma: Allianz gegen Extrem-Hochpreiser»

Interview zur Kammerwahl in Hessen

Funke: Es geht nicht um Spahns Befindlichkeit»
Internationales

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»
Pharmazie

Sinkende Verordnungszahlen

Antibiotikaverbrauch: Info-Kampagnen zeigen Wirkung»

Schmerztherapie

Kegelschnecken-Gift statt Morphium»

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»
Panorama

Prävention

Griechenland: Strikte Rauchverbote und hohe Strafen»

Bundesverfassungsgericht

BtM zur Selbsttötung: Karlsruhe muss entscheiden»

GKV-Bündnis für Gesundheit

Kassen fördern Gender-Forschung»
Apothekenpraxis

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»

Amtsapothekerinnen bestätigen QMS

Kölner Apotheke darf wieder Rezepturen herstellen»

Feuerwehreinsatz in Duisburg

Inhaberin (28): Chemieunfall beim Entrümpeln»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»