Testbild kürt Versandapotheken | APOTHEKE ADHOC
Servicetest

Testbild kürt Versandapotheken

, Uhr
Berlin -

Zusammen mit dem Statistikportal Statista hat Testbild über 20.000 Menschen befragt, was für sie guten Service ausmacht. Im Blickpunkt des Testmagazins aus dem Springer-Verlag standen dabei auch Versandapotheken. In der Gesamtwertung, die sich aus Kriterien wie Kompetenz, Erreichbar und Kommunikation zusammensetzt, landete Medikamente-per-Klick ganz vorn. Knapp dahinter platzierten sich Eurapon und Apotal.

Zu insgesamt fünf Bewertungsmerkmalen stimmten die Befragten ab. Die Einzelkriterien wie Kundenorientierung und Serviceumfang wurden nach ihrer Bedeutung für die Umfrageteilnehmer gewichtet. Dazu wurden Punkte für die Weiterempfehlungsbereitschaft vergeben und die Ergebnisse aus dem Vorjahr hinzugerechnet. Daraus ergab sich ein Gesamtscore, bis zu 100 Punkte konnten die Unternehmen erreichen.

In der Umfrage von Statista und Testbild wurden über 2700 Firmen aus 200 Branchen bewerten. Die Unternehmen mit den höchsten Punktzahlen sicherten sich das Siegel „Top Servicequalität 2019/2020“. 800 Mal wurde diese Auszeichnung vergeben, unter anderem an fünf Versandapotheken.

Das Ergebnis fährt mit 89,4 Punkten Medikamente-per-Klick ein, dicht gefolgt von Eurapon mit 89,2 Punkten. Die Liste der servicestärksten Online-Apotheken komplettieren Apotal (88,5 Punkte), Mycare (87,6 Punkte) und Delmed (86,6 Punkte). Im Vorjahr hatte Delmed noch den Spitzenplatz belegt. Ganz aus der Liste herausgefallen sind VersandApo und Besamex, die nun ein Jahr auf das Gütesiegel verzichten müssen.

Die Tester betonen, dass Service mehr bedeute als eine Kostenerstattung, sollte ein Produkt mal nicht in Ordnung sein. Vielmehr zeige sich die Servicequalität in der Beratung, der Freundlichkeit der Mitarbeiter und dem Gefühl des Kunden, mit seinem Anliegen nicht allein gelassen zu werden. Medikamente-per-Klick überzeuge beispielsweise mit einer kompetenten pharmazeutischen Beratung am Telefon.

Das Portal Medikamente-per-Klick gehört zur Luitpold Apotheke, die 1980 im oberfränkischen Bad Steben von Karlheinz Ilius eröffnet wurde. 2004 kam der Online-Shop hinzu. Heute verschickt Medikamente-per-Klick rund 15.000 Pakete pro Tag und zählt damit zu den größten Versandapotheken des Landes. Rund 200 Mitarbeiter sind bei Medikamente-per-Klick beschäftigt.

Apotheken vor Ort oder zumindest Apothekenkooperationen wurden im Vergleich von Testbild und Statista nicht berücksichtigt. Warum dies so ist, ließen die Tester offen. Immerhin untersuchten sie eine Reihe stationärer Einzelhandelsgeschäfte, wie zum Beispiel Bäcker, Lebensmitteldiscounter oder Warenhäuser. Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) nahm dagegen zuletzt im August 2019 die Filialen von elf Apothekenkooperationen unter die Lupe.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
„Auch Apotheker haben Angst!“
Darf ich im Notdienst das Telefon abschalten? »
Dreister Abrechnungsbetrug fliegt auf
Rezeptbetrug: Apothekerin hintergeht Ehemann »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
GSK, Sanofi und Pfizer
Zantac-Klagen abgeschmettert»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
Husten, Schnupfen, Halsschmerzen
RSV: Was gehört in die Hausapotheke?»
Erkältung, Grippe & Corona
Starke Schleimhäute, gute Abwehr»
Blähungen, Krämpfe und Völlegefühl
Wacholderöl: Linderung für Magen und Darm»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»