Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen Anja Alchemilla, 21.07.2019 08:33 Uhr

Berlin - Seitdem der neue Rahmenvertrag in Kraft getreten ist, häufen sich die Probleme in Anja Alchemillas Filialapotheke. Zuerst war es vor allem die Software, die falsche Preise ausgegeben hatte. Dazu kam eine verschwundene Anzeige der üblichen Medikation. Und nun sind es die Ärzte in der Umgebung, die genug haben von den täglichen Anrufen. Der Rahmenvertrag stört empfindlich die guten Beziehungen zu den Praxen. 

„Ach Mensch… ich komme da schon wieder nicht durch!“ Sonja blickt genervt zu ihrer Chefin herüber, die sie fragend ansieht. „Bei Herrn Specht überschreitet der einzig lieferbare Artikel den Preisanker. Ich muss jetzt die Praxis anrufen, ob ich das darf. Ich finde das blödsinnig! Was sollen wir denn sonst machen wenn wir nichts anderes bekommen? Den Kunden wieder weg schicken? Die Praxen sind doch schon total genervt von uns!“ Anja stimmt der PTA zu. Aber Gesetz ist Gesetz und Vertrag ist Vertrag.

Sie überlegt, wie sie die Situation irgendwie entspannen kann. Vor dem Start des neuen Rahmenvertrages hat die Apothekerin ein Fax an die umliegenden Ärzte geschickt, und die neue Situation erläutert. Darin hatte sie um Kooperation gebeten und im Vorfeld schon mitgeteilt, dass sie vermutlich häufiger anrufen werden als gewohnt. Doch hier stellt sich wahrscheinlich die Frage, ob ein solches Schriftstück überhaupt gelesen wird. Anja denkt darüber nach, die Ärzte noch einmal selbst aufzusuchen.

Vielleicht ist es auch sinnvoll, Rezepte mit Preisankerüberschreitungen zu sammeln, und alle gemeinsam am Ende des Tages an die jeweilige Praxis zu schicken, um sie darüber zu informieren? Das ist natürlich nicht die gewünschte Reihenfolge, denn der Arzt sollte das ja abnicken bevor der Patient versorgt wird. Im Grunde ist der Tenor allerdings immer zu fragen, warum überhaupt angerufen wird wenn es sowieso keine günstigere Alternative gibt. Das würde jedenfalls viele Schwierigkeiten zwischen Praxis und Apotheke glatt bügeln.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Führungswechsel

Menarini ernennt neue CEO»

Ende 2021

Astra-Zeneca schließt Produktion in Wedel»

Naturkosmetik

Nach Sommer: Weleda sucht neuen Chef»
Politik

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»

Biosimilars und Hämophilie

BMG korrigiert Fehler im GSAV»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»
Panorama

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»