BPhD: Studenten wollen interdisziplinär lernen

, Uhr
Berlin -

Pharmaziestudenten aus ganz Deutschland treffen sich an diesem Wochenende an der Universität Bonn zur 120. Verbandstagung des Bundesverbands der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD). Das Leitthema der Veranstaltung lautet „Gemeinsam am Patienten – gemeinsam lernen“. 19 der 22 Fachschaften nehmen teil – und auch die Medizinstudenten sind vertreten.

Am Donnerstagabend eröffnete Lutz Engelen, Präsident der Apothekerkammer Nordrhein, mit einem Festvortrag die Tagung. Am Freitag erwartete die Studenten eine Podiumsdiskussion zum Thema interprofessionelle Lehre. Es diskutierten die BPhD-Präsidentin Franziska Möllers, Apotheker Dr. Jochen Pfeifer, Professor Dr. Thilo Bertsche vom Lehrstuhl für Klinische Pharmazie der Universität Leipzig und der Präsident der Bundesvertretung der Medizinstudierenden (BVMD) Sukhdeep Arora.

Auf der BVT wurden außerdem die Ergebnisse einer Umfrage unter Pharmaziestudenten zum Studium und der Approbationsordnung vorgestellt, die im Januar durchgeführt wurde. Auf Grundlage der Ergebnisse will der BPhD ein Thesenpapier erarbeiten.

Für Samstag sind verschiedene Workshops und das Patient Counselling Event (PCE) geplant. Am Abend stehen dann schließlich gleich fünf Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung, darunter auch zwei Ämter des Inneren Vorstands, genauer das der ersten und zweiten Vorsitzenden. Zudem wird das Plenum einen neuen Beauftragten für Lehre und Studium, Recht und Datenschutz und einen EPSA Liaison Secretary bestimmen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Verkauf auch ohne BfArM-Listung möglich
Ansturm auf Schnelltests: Ramschgefahr»
Millionen Stück ohne Sonderzulassung
Medice-Laientests: Resterampe bei Netto»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»