Approbationsordnung auf dem Prüfstand

, Uhr
Berlin -

Die AG Zukunft des Bundesverbands der Pharmaziestudierenden (BPhD) hat kürzlich das Projekt „Apropos AAppO“ ins Leben gerufen. Ziel sei es, den derzeitigen Stand der bundesweiten Hochschullehre auszuarbeiten, um somit das Potenzial der Approbationsordnung für Veränderungen herauszufinden und im Hinblick auf eine Verbesserung der Studiensituation besser nutzen zu können. 

Kationentrennungsgang, Zeichnen von Parenchymzellen, nasschemische Titration: Was braucht ein Pharmaziestudent heute im Studium wirklich? Am Anfang des Jahres präsentierte die Arbeitsgruppe des BPhD ein Thesenpapier, das unter anderem dieser Frage nachging. Das Team hat in diesem Rahmen die Approbationsordnung (AAppO) evaluiert und Aktualität sowie Sinnhaftigkeit der einzelnen Lehrveranstaltungen hinterfragt. Außerdem sammelte es Vorschläge zur Novellierung der AAppO; dazu wurden Studenten in ganz Deutschland zu diesem Thema befragt.

In Frage stellten die Studierenden unter anderem Fächer wie Nomenklatur, mathematische und statistische Methoden sowie Physik. Nomenklatur könne beispielsweise in die Organik integriert werden. Statistik dagegen mache ohne Anwendungsbezug zur Pharmazie wenig Sinn. Vorgeschlagen wird die Einbindung in die physikalischen Grundlagen und in die Technologie. Besonders interessiert wären die Studierenden in der Nutzung geeigneter Software.

Neben inhaltlichen Änderungen fordern die Studenten auch eine strukturelle Neuordnung des Studiums. Im Fokus liegt die Stärkung der pharmazeutischen Kompetenz. Fächer wie Pharmakologie, Pharmakotherapie und Arzneiformenlehre sollen daher vertieft gelehrt werden. Andererseits sollen bestimmte Lehrveranstaltungen gebündelt gelehrt werden, um Wiederholungen zu vermeiden. Die angehenden Apotheker wünschen sich nicht nur eine Komprimierung einiger Fächer, sondern auch sinnvolle Ergänzungen. Dazu gehören Scientific English, psychologische Grundlagen, Ethik sowie die Vermittlung von Computerkenntnissen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Benachteiligung wegen Coronaregeln
Schule verbietet Apothekenpraktikum »
Versicherung, Personal, sonstige Impfungen
Corona-Impfung: Was Apotheken jetzt schon tun können »
Mehr aus Ressort
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19 »
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen »
Weiteres
DocMorris-Mutterkonzern sammelt 18 Millionen Franken ein
E-Rezept: Zur Rose füllt Kriegskasse»
Zahlen aus der Pilotregion Berlin/ Brandenburg
Gematik: „Das E-Rezept ist beherrschbar“»
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19»
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»