Lunapharm: Fake-Profil, Importquote und Lobby-Arbeit

, Uhr

Das Paul-Ehrlich-Institut bestätigt in einer Studie, dass die Zahl der Arzneimittelfälschungen mit dem Importhandel deutlich angestiegen sei. Es seien mehr gestohlene Arzneimittel in Umlauf gelangt. Dabei sei die Herkunft der Medikamente durch die nationalen Behörden kaum noch nachvollziehbar.

Die Parallelimporteure halten dagegen, der Importhandel sei sicher. Allen voran versuchen laut Bericht Kohlpharma und Eurim-Pharm, den Skandal herunterzuspielen. Die Lobbyarbeit läuft auf Hochtouren, so die Kontraste-Reporter. Bundestagsabgeordnete würden persönlich kontaktiert und so wurden Einladungen zu einem Informationsfrühstück in der Vertretung des Saarlandes geladen.

Das sich die Importeure wehren ist für Hermann verständlich. „Die Lobby ist sehr aggressiv, was man verstehen kann insoweit aus deren Sicht wird ein ganz sicheres Geschäftsmodell sozusagen infrage gestellt. Man kann günstig im Ausland einkaufen und mit hohem Gewinn in Deutschland mit hundertprozentiger Sicherheit wiederverkaufen. Das will man mit Zähnen und Klauen verteidigen.“

Die Macht der Händler bekommt auch Apotheker Stadler zu spüren. Zwei Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen hat der Apotheker erhalten – von Kohlpharma und Eurim-Pharm.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Versand- vs. Vor-Ort-Apotheken
RTL: Glaeske testet Beratung »

Mehr aus Ressort

Impfung oder Coronatests für Beschäftigte
Italien: Preisdeckel für Coronatests »
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum »
Weiteres
Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie»
Impfung oder Coronatests für Beschäftigte
Italien: Preisdeckel für Coronatests»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»