Gesundheitsminister

Nach Lunapharm-Skandal: Golze-Nachfolgerin gefunden? dpa, 13.09.2018 14:39 Uhr

Potsdam - Die Linken-Politikerin Susanna Karawanskij soll neue Gesundheitsministerin in Brandenburg werden. Entsprechende Informationen der „Märkischen Allgemeinen“ wurden bestätigt.

Die 38 Jahre alte Karawanskij wurde in Leipzig geboren und hat Politik- und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig studiert. 2013 wurde sie über die Landesliste Sachsen in den Bundestag gewählt. 2017 verpasste sie den Wiedereinzug.

Eine offizielle Bestätigung für die Personalie gab es zunächst nicht. Linken-Co-Chefin Anja Mayer sagte, sie kommentiere „Wasserstandsmeldungen“ nicht. Der Landesvorstand der Linken will nach Mayers Angaben an diesem Freitag über die Personalie entscheiden.

Karawanskij würde damit die Nachfolge von Diana Golze antreten, die im Brandenburger Medikamentenskandal zurückgetreten war. Die ihr unterstellten Behörden waren im Arzneimittelskandal nicht frühzeitig gegen das Unternehmen Lunapharm eingeschritten, das illegal mit gestohlenen Krebsmedikamenten gehandelt haben soll. Golze blieb aber an der Spitze der Landespartei als Co-Vorsitzende neben Mayer.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte