Notfall während Corona

Helgoland: Apotheker darf Flugzeug chartern   Lothar Klein, 17.05.2020 07:44 Uhr

Berlin - Seit zwei Monaten ist es sehr ruhig geworden auf Helgoland. Seit dem Shutdown der Bundesregierung kommen keine Touristen mehr auf die rote Steininsel in der Nordsee. „Ich habe 60 Prozent meiner Kunden verloren“, berichtet Apotheker Carsten Hase von der Insel-Apotheke. An normalen Tagen kommen auch im Winter viele Tagesgäste nach Helgoland. Ab nächster Woche hofft Hase wieder auf mehr Betrieb. Dann fallen in Schleswig-Holstein die Reisebeschränkungen.

Seit März ist der Fährverkehr nach Helgoland stark eingeschränkt. Nur noch zweimal die Woche legt ein Schiff vom Festland an. Touristen bringt es keine, aber für Hase kommt damit der Arzneimittelnachschub: „Seit dem Shut-down muss ich meinen Arzneimittelvorrat viel besser planen“, so der Apotheker. Er hat sein Lager hochgefahren – um 40 Prozent, um die 1400 Inselbewohner zu versorgen. Genügend Raum sei dafür in seiner Apotheke vorhanden.

Sollte es einmal einen medizinischen Notfall auf Helgoland geben und dringend ein Arzneimittel herbeigeschafft werden müssen, hat Hase mit der Gemeinde einen Deal gemacht: Für 1200 Euro darf er dann ein Kleinflugzeug chartern und das Arzneimittel auf die Insel fliegen lassen. Die Kosten trägt die Gemeindekasse. Vorgekommen ist das bisher nicht. Vermutlich wird das auch künftig nicht erforderlich sein. Denn ab nächster Woche lockert Schleswig-Holstein die Reisebeschränkungen. Hotels dürfen wieder öffnen und die Fähren wieder Helgoland anlaufen.

Die Reederei hat bereits angekündigt, die Insel montags, mittwochs und freitags anzufahren. Und aus Hamburg hofft Hase auf den Katamaran mit 800 Personen Kapazität. Wie viele Gäste aber tatsächlich kommen, weiß Apotheker Hase nicht. Denn das Kleingedruckte der Lockerungsbestimmungen ist noch nicht bekannt: Wie viele Gäste können die Fähren aufgrund der Abstandregeln aufnehmen? Lohnt sich dann der Fährverkehr überhaupt? Auch die Hotelbetreiber auf Helgoland wissen noch nicht, wie viele Betten sie belegen dürfen, wie sie mit den Abstandsregeln umgehen müssen. Die Verordnung mit allen Details der Lockerungen soll erst am Samstag kommen. Ab Montag darf geöffnet werden – viel Zeit bleibt also nicht.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Kaum Antikörper vorhanden

Sars-CoV-2: Wo bleibt die Herdenimmunität?»

Nächster Wirkstoff im Rennen

Fluoxetin zeigt Wirkung gegen Covid-19»

Testung auf Sars-CoV-2

Neuer PCR-Test: Ergebnis in 16 Minuten»
Markt

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Shop-Apotheke und Zur Rose

Versandapotheken: Plattform stoppt Kursrallye»

Interview

„Unsere Plattform wird Amazon haushoch überlegen sein“»
Politik

Kein Modellprojekt in Thüringen

„Wir werden nicht die neuen Impfkönige von Deutschland“»

Verblisterung

Tenberken leitet Blisterverband»

Heilmittelwerberecht

PKV darf nicht für Tele-Ärzte werben»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Sachverständigenausschuss

Bayer holt Eibisch zurück in die Apotheke»

Selbstbestimmtes Sterben

Pentobarbital: Vom Schlaf in den Tod»

Integrität der Verpackung beeinträchtigt

PosiFlush: Unsterile Primärverpackung»
Panorama

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»
Apothekenpraxis

Modellprojekt in Nordrhein

12,61 Euro pro Grippeimpfung in der Apotheke»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»

Wirkstoff.A

Iberogast: Wo Bayer mit dem Klassiker hin will»
PTA Live

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»