FDP: Homöopathie sollte keine Kassenleistung sein

, Uhr

München - Dass Homöopathie noch immer von Krankenkassen bezahlt wird, stößt der Bayern-FDP übel auf. „Es kann nicht sein, dass wir in Deutschland eine Pseudomedizin durch Solidargelder finanzieren“, betonte Dominik Spitzer (FDP) am Mittwoch im Landtag in München.

Bis heute gebe es keinen Beleg für die Wirkung der Homöopathie, sagte der Allgemeinmediziner. Die Regierung um Ministerpräsident Markus Söder (CSU) solle sich deshalb auf Bundesebene für eine Reform des Arzneimittelgesetzes einsetzen. Der Antrag stieß bei allen Fraktionen auf Ablehnung. CSU, Freie Wähler und AfD entgegneten, dass noch immer viele Menschen auf die homöopathischen Mittel vertrauten.

SPD und Grüne betonten, dass die Kassen die Leistungen freiwillig zahlten. Auslöser der Debatte war Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der sich kürzlich klar positioniert hat. Er wolle an den Erstattungen erstmal nicht rütteln, weil die Kassen bei Arznei-Ausgaben von jährlich rund 40 Milliarden Euro gerade einmal 20 Millionen Euro für Homöopathie zahlten.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Plattform verspricht Arzneimittel in 30 Minuten
Gründer spielen Express-Apotheke»
Premiere bei Eucerin
Run auf Adventskalender»