Hanfparade

Demo für Cannabis: „Aufklärung statt Verbote“

, Uhr
Berlin -

Mehrere tausend Menschen haben sich am Samstag auf dem Berliner Alexanderplatz zur 22. Hanfparade versammelt. Unter dem Motto „Aufklärung statt Verbote“ forderten die Demonstranten eine Legalisierung von Cannabis.

Der Veranstalter sprach am Mittag von rund 4000 Teilnehmern. Die Hanfparade ist seinen Angaben zufolge Deutschlands größte Demo für eine Legalisierung von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel.

Auf einem großen, auf einen Wagen montierten Joint wurde eine „Zaubersteuer“ gefordert. Wenn Cannabis legalisiert würde, könnte der Staat auch Steuern darauf fordern und so Milliarden einnehmen, hieß es. Auf Transparenten hieß es zum Beispiel „Ohne Gras kein Spaß“ oder „Sag Nein zu Drogenfahndern“.

„Noch immer verlieren Berliner ihren Führerschein, nur weil sie mit Cannabis zu Hause, im Park oder sonst wo erwischt wurden“, sagte der Landesvorsitzende der Grünen, Werner Graf. Dies müsse bundesweit beendet werden. Aktivisten zeigten Plakate mit Slogans wie „Mach mich frei“ oder „Hanf auf die Felder rettet die Wälder“. Die Demonstranten kamen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Für den Nachmittag war ein bunter Umzug durch das Regierungsviertel angekündigt. Vor dem Bundesgesundheitsministerium sollte eine „Berliner Deklaration“ übergeben werden, die sich unter anderem gegen die Kriminalisierung von Kiffern richtet. Nach Polizeiangaben verlief die Demonstration ohne besondere Vorkommnisse.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Diskrete Beratung, Traubenzucker & Co.
Warum es gut ist, PTA im Freundeskreis zu haben »
Nur drei von 21 Pasten können empfohlen werden
Kinderzahnpasta: Enttäuschung auf ganzer Linie »
Mehr aus Ressort
Römische Buchstaben statt Regionalbezeichnungen
Affenpocken: Untergruppen bekommen neutrale Namen »
Langjährige Angestellte übernimmt
Erst PTA, jetzt Inhaberin »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Praxen erhalten Erstattung
2300 Euro für Konnektorentausch»
Hackerkollektiv „Zerforschung“
Datenpanne bei Doc Cirrus»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Nur drei von 21 Pasten können empfohlen werden
Kinderzahnpasta: Enttäuschung auf ganzer Linie»
Infektionskrankheiten mittels Bakteriophagen bekämpfen
Antibiotikaresistenz: Phagentherapie könnte helfen»
Kühlkette für mindestens 60 Stunden
Cube: Kühlbox für lange Flugreisen»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Nur noch Stehbetten im Notdienst»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»