Apothekenexklusivität

Weleda: Arzneimittel bei Bio Company APOTHEKE ADHOC, 06.09.2018 13:49 Uhr

Berlin - Von der Anthroposophie inspiriert liefert Weleda aus Schwäbisch Gmünd Arzneimittel und Naturkosmetik. Zum Portfolio gehören mehr als 1000 Arzneimittel und etwa 120 Kosmetika. Letztere sind nicht nur in der Freiwahl der Apotheken zu finden, sondern auch in den Regalen von Drogerien, Bio-Supermärkten und Reformhäusern. Doch auch zwei Arzneimittel gehen fremd.

Der Balsamische Melissengeist und die Arnika-Tinktur von Weleda tragen die Bezeichnung „Arzneimittel“ und sind dennoch im Regal von Bio Company zu finden. Auf der Umverpackung ist kein Hinweis auf die Apotheke zu finden, denn beide Präparate sind als frei verkäufliche Arzneimittel zugelassen. Das bedeutet, sie dürfen auch außerhalb der Apotheke verkauft werden.

Freiverkäufliche Arzneimittel sind gemäß Arzneimittelgesetz (AMG) Präparate, „die ausschließlich zu anderen Zwecken als zur Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden, Körperschäden oder krankhaften Beschwerden bestimmt sind“. Welche Präparate dazu zählen, regelt die „Verordnung über apothekenpflichtige und freiverkäufliche Arzneimittel“. So dürfen gemäß § 1 „Destillate, ausgenommen Trockendestillate, aus Mischungen von Pflanzen, Pflanzenteilen, ätherischen Ölen, Kampfer, Menthol, Balsamen oder Harzen als Fertigarzneimittel“ außerhalb der Apotheke verkauft werden. Eine Ausnahme gibt es, wenn diese Produkte „aus verschreibungspflichtigen oder den in der Anlage 1b zu dieser Verordnung bezeichneten Pflanzen, deren Teilen oder Bestandteilen gewonnen sind“.

Außerdem sind „lösliche Teeaufgußpulver als wässrige Gesamtauszüge in Form von Fertigarzneimitteln freigegeben, genauso wie Mischungen von maximal sieben der in den ensprechenden Anlagen 1d und 1e bezeichneten Pflanzen, die ausschließlich zur Anwendung als Hustentee, Brusttee, Husten- und Brusttee, Magentee, Darmtee, Magen- und Darmtee, Beruhigungstee oder harntreibender Tee in den Verkehr gebracht werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»
Panorama

Eheglück in der Offizin

Traumjob Apothekerinnen-Gatte»

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»