Naturkosmetik

Weleda knackt 400-Millionen-Euro-Grenze APOTHEKE ADHOC, 14.02.2018 15:27 Uhr

Berlin - Der wachsende Markt der Naturkosmetik hat Weleda im Geschäftsjahr 2017 erstmals den Sprung über die Umsatzschwelle von 400 Millionen Euro ermöglicht. Die jetzt erreichten 401 Millionen Euro entsprechen einem Plus von 2,8 Prozent gegenüber 390 Millionen Euro im Jahr 2016.

Das Geschäft mit Naturkosmetik steuerte davon rund 292 Millionen Euro bei. Das sind 4,2 Prozent mehr als 2016. Allein in Deutschland wurden 129 Millionen Euro erreicht. Während die Umsätze in der DACH-Region um rund 1,4 Prozent stiegen, hat sich die Marktleistung in den anderen Regionen um 7,5 Prozent erhöht. In den USA ist vor allem die neue Deo-Linie gut eingeschlagen. Insgesamt brachte Weleda 2017 neun neue Produkte auf den Naturkosmetikmarkt, darunter drei Deo-Roll-ons, drei Lip-Balms und drei Kids 2-in-1 Shower & Shampoo.

Was die Vertriebskanäle in Apotheken und Drogerien anbetrifft, brachte das vergangene Jahr unterschiedliche Entwicklungen. Bei direkt betreuten Apotheken konnte Weleda seine Umsätze um 10 Prozent steigern, bei den anderen gab es leichte Rückgänge. Auch im Fachhandel Naturkost sowie den Drogeriemärkten ist Weleda gewachsen.

Der Umsatz mit anthroposophischen Arzneimitteln stagnierte dagegen weiter bei rund 109 Millionen Euro, wovon 34,8 Millionen Euro auf Deutschland entfielen. Während in Europa die Absätze weiter sanken, stiegen sie dagegen auf dem südamerikansichen und brasilianischen Markt, so dass insgesamt der Vorjahresumsatz zumindest gehalten werden konnte.

Für das laufende Geschäftsjahr wird Weleda seine Naturkosmetiksparte weiter ausbauen. Auf der aktuell laufenden Messe „Biofach” präsentiert das Unternehmen gleich acht neue Körperpflege- und Kosmetikprodukte. Neben getönter Tagespflege und Reinigungsschaum sind auch fünf Produkte der neuen Sonnenpflegereiche „Edelweiß” dabei, dazu zählen Sonnenschutzmittel als Lotion oder Milch mit LSF von 30 und 50 sowie eine After Sun Lotion.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema