Homöopathika

Weleda: Iscador kostet Umsatz APOTHEKE ADHOC, 16.02.2017 12:30 Uhr

Berlin - Weleda hat das vergangene Jahr mit einem stagnierenden Umsatz abgeschlossen. Nach vorläufigen Zahlen lagen die Erlöse unverändert bei 390 Millionen Euro. Die Arzneimittelsparte entwickelte sich rückläufig: Das Mistelpräparat Iscador gehört seit Ende 2015 nicht mehr zum Portfolio.

Bei den Naturkosmetika erhöhte sich der Umsatz weltweit um 2 Prozent auf rund 281 Millionen Euro. Hierzu trugen wesentlich laut Weleda die Wachstumsregionen Westeuropa, Südamerika, Asien & Pazifik und Zentral-Ost-Europa inklusive Russland bei.

Der Umsatz mit Arzneimitteln sank um 5 Prozent auf rund 109 Millionen Euro. Hauptursache ist laut Hersteller der Wegfall des Krebsmittels Iscador in Deutschland. Weleda hatte sich mit dem schweizerischen „Verein für Krebsforschung“ nicht über grundlegende Vertragsdetails einigen können und die langjährige Zusammenarbeit beendet. Neuer Vertriebspartner ist Mundipharma.

Wachstumsimpulse kamen in der Pharmasparte aus den Regionen Westeuropa, Südamerika und Asien & Pazifik. Hier soll auch im laufenden Jahr die Musik spielen: Insbesondere das Wachstum im Naturkosmetikgeschäft wird sich laut Weleda in den kommenden Jahren in dynamischen Märkten wie Süd- und Nordamerika verlagern.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Rechenzentren

Noventi: Buck und Picha im Aufsichtsrat»

Parfümeriekette

Douglas-Kosmetikapotheke: 20.000 Kunden in drei Monaten»

Nahrungsergänzungsmittel

Vitalpilz-Hersteller auf Apotheken-Offensive»
Politik

Großhändler überreicht Gutachten an CDU-Politiker

Noweda: Apotheken sind nicht nur Kostenfaktoren»

Kritik an Plan B

Apotheker wirft ABDA Verrat am Berufsstand vor»

Kein Gespräch im BMG

Freie Apotheker fühlen sich bestraft»
Internationales

US-Gesundheitsversorgung

Obamacare: Trump kämpft erneut um Änderung»

Belegschaft verklagt Apothekerin

Nackt im Labor, PTA den Hintern versohlt»

Trump freut sich

Richter stuft Obamacare als verfassungswidrig ein»
Pharmazie

AMK-Meldung

Sedaplus wird Rx, Rantudil verklebt mit Folie»

AMK-Meldung

Vorsichtsmaßnahme: Rückruf bei Valsartan Aurobindo und Puren»

Schwere Thrombozytopenie

Zulassung für Lusutrombopag empfohlen»
Panorama

Revoice of Pharmacy-Finalistin in neuem Video

Apothekerin singt „After Dark“»

Brutales Advents-Wochenende

Mutige PTA schreit Räuber in die Flucht»

Erstis im Labor

Trennungsgänge: Theorie und Wirklichkeit»
Apothekenpraxis

„Habe ich nicht da, kann ich aber bestellen“

Apotheke in sieben Phrasen»

Aus nach 66 Jahren

XS-Apotheke schließt: „Es war mein Elternhaus“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Wie Spahn Weihnachten gestohlen hat»
PTA Live

Rezepturzertifikate

Lennartz kommuniziert mit Caelo»

Bewerbung

Vorsicht beim Probearbeiten»

Dortmund

92-jährige Apothekenhelferin sucht Begleiter»