Neuer Vertriebsleiter bei Weleda | APOTHEKE ADHOC
Naturkosmetik

Neuer Vertriebsleiter bei Weleda

, Uhr
Berlin -

Weleda hat einen neuen Vertriebsleiter in Deutschland. Nachdem die Position zwischenzeitlich von Geschäftsführer Ramon Stroink verantwortet worden war, übernimmt ab kommender Woche Alexander Sewald.

Sewald kommt von Biogen. Beim Biotechnologiehersteller war er ad interim fünf Monate für den Vertrieb von Biosimilars verantwortlich. Der Betriebswirt ist ein Vertriebsexperte mit Erfahrungen in verschiedenen Branchen. Zuvor war er unter anderem beim Gemeinschaftsunternehmen von GlaxoSmithKline (GSK) und Novartis im Verkauf und beim schweizerischen Konzern als Vertriebsbereichsleiter tätig.

Von 2007 bis 2012 leitete der 47-Jährige bei Universum Film/Mediengruppe RTL Deutschland den Vertrieb. Außerdem war er für den Rasierklingenhersteller Wilkinson Sword und GSK im Key Account aktiv.

Vor Stroink verantwortete Rita Wirtz den Vertrieb bei Weleda. Sie kümmert sich jetzt um den Aufbau von zwei Weleda-eigenen Spas in Stuttgart und Hamburg. Eröffnungstermine für die Wellness-Anlagen stehen noch nicht fest. Das Marketing im Bereich der Arzneimittel wird von Heike Brudermüller-Zinßer betreut, Anke Kaffenberger hat die Verantwortung für die Naturkosmetik. In der Geschäftsführung ist Andrea Meyer für Arzneimittel verantwortlich.

Geschäftsleiter auf Konzernebene sind Dr. Aldo Ammendola (Forschung und Entwicklung), Andreas Sommer (Marketing und Vertrieb), Michael Brenner (Finanzen) und der technische Geschäftsleiter Alois Mayer. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Weleda einen Nettoumsatz von rund 412 Millionen Euro. Davon entfallen 25 Prozent auf Arzneimittel. Der Bereich entwickelte sich weiter rückläufig, während die Verkäufe von Naturkosmetik stiegen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Öko-Test kritisiert Inhaltsstoffe
Sonnencremes: Abstufung für Apothekenprodukte
Mehr aus Ressort
„Auf dem Weg zu alten Höhen“
Stada: Neue Nummer 1 im OTC-Markt
„Arzneimittel sind keine Brötchen“
Lieferengpässe: Apothekerverband sieht keine Entspannung

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Hoher Blutdruck, Ödeme & Eiweiß im Urin
Präeklampsie: Welche Anzeichen sollten Schwangere kennen?»
Supplemente bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft
Folsäure und Jod im Fokus»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»