Von Orthomol zu DocMorris

, Uhr

Berlin - DocMorris holt sich Unterstützung im Einkauf: Torsten Heun ist zur niederländischen Versandapotheke gewechselt und künftig im Strategischen Einkauf tätig.

Heun war zuvor bei Orthomol tätig. Zum Langenfelder Familienbetrieb kam er 2017. Zunächst leitete er das Großkundenteam bei Orthomol, bevor er von Bodo Lauterbach die Vertriebsleitung übernahm. Unter Heun wurde der Vertrieb umstrukturiert, Arzt- und Apotheken-Außendienst wurden zusammengelegt sowie auf 110 Mitarbeiter reduziert. Bei Orthomol wurde er zum Jahreswechsel freigestellt. Sein Vorgänger Bodo Lauterbach sprang wieder ein.

Zuvor war Heun von 1999 an bei Bayer tätig. Beim Leverkusener Konzern stieg er als Bezirksleiter Diabetes Care Apotheke ein und wechselte 2001 in den OTC-Bereich. Von Mitte 2005 an war er im Key Account – erst Apotheke, dann Handel – tätig. Von 2014 bis 2017 leitete er den Bereich Key Account Management, zu dem auch der Versandhandel gehört.

Bei DocMorris verstärkt der 46-Jährige den Bereich Strategischer Einkauf. Dort gab es zuletzt mehrere Wechsel. Chefeinkäufer Jörg Wienpahl verließ die Zur Rose-Tochter Ende 2018 nach 16 Jahren auf eigenen Wunsch. Er baute den Einkauf von DocMorris auf. Durch sein Mitwirken wurden laut Firmenangaben die Marktposition sowie die wirtschaftliche Situation der Versandapotheken bei Herstellern und Industrie nachhaltig gestärkt und zukunftsfähig ausgerichtet.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Save the Date: 30. März 2022
Bestnoten für VISION.A»
Bierflaschen mit brennbarer Flüssigkeit geworfen
Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum»
Klinikversorgung verdoppelt
Testzelt-Vandalismus im Umbaustress»