DocMorris-Chefeinkäufer geht

, Uhr

Berlin - Jörg Wienpahl hat in seinen 16 Jahren bei DocMorris wilde Zeiten erlebt. Er kam zwei Jahre nach Gründung der niederländischen Versandapotheke durch Jacques Waterval und Ralf Däinghaus als Einkaufschef in das Unternehmen. Ende des Jahres verlässt er die Zur Rose-Tochter auf eigenen Wunsch. Ein Nachfolger steht bereits fest.

Wienpahl baute den Einkauf von DocMorris auf. Durch sein Mitwirken wurden laut Firmenangaben die Marktposition sowie die wirtschaftliche Situation der Versandapotheken bei Herstellern und Industrie nachhaltig gestärkt und zukunftsfähig ausgerichtet. Sein Nachfolger ist Philipp Storb. Der ehemalige Regionalleiter Nord bei Gehe arbeitete seit Mitte 2017 gemeinsam mit Wienpahl zusammen. Bereits damals hatte der 60-Jährige seine Ruhestandspläne angekündigt.

DocMorris-Chef Olaf Heinrich dankte ihm für sein Engagement. „Jörg Wienpahl hat seit der Gründung von DocMorris das Unternehmen sehr erfolgreich mit aufgebaut und damit die Weiterentwicklung der Apotheke in den vergangenen Jahren vorangetrieben.“ Auch im Namen des gesamten Vorstandes würdigte er seinen loyalen Einsatz für DocMorris und die gute Zusammenarbeit sowie die reibungslose Übergabe an seinen Nachfolger.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»