Preise für digitale Visionäre

, Uhr



Auch für Bayer kam der erste Platz in der Kategorie DIGI.Vision (für disruptive Digital-Lösungen) überraschend. Karin Wutschke, beim Leverkusener Konzern für das Marketing im Bereich Neurologie verantwortlich, nahm den Preis gemeinsam mit Jens-Oliver Koch von der Medienfabrik Gütersloh entgegen. Betaferon-Konzept + Betaconnect-System richtet sich an Ärzte. Entstanden 2015, ist der Multitouch-Tisch vor allem für Messeauftritte gedacht.

Der BIZ.Vision Award (für wegweisende Business-Lösungen) geht an CareFusion/Rowa für den „Vpoint“. Den Award nahmen Marketingreferentin Birte Gölzer, Produktmanagerin Antje Kleine-Horst, Marketingmanagerin Anne Bast und Marketingleiter Udo Weller entgegen. Das Terminal stehe in zwei Pilotapotheken und komme bei den Kunden gut an, sagte Kleine-Horst. Patienten würden diese digitale Welt kennen und den „Vpoint“ gerne nutzen.

Den CSR.Vision Award (für nachhaltige Corporate Social Responsibility Initiativen) erhält das Diabetes Programm Deutschland von der Agentur Rosenbaum Nagy. „Wer rechnet schon damit, wenn man eine Krankheit bekommt, dass man dafür ein paar Jahre später einen Preis bekommt“, freute sich Michael Rosenbaum, Geschäftsführer von Rosenbaum Nagy, der selbst an Diabetes erkrankt ist. Gemeinsam mit Projektleiter Mark Spiller hat er das Programm 2011 gegründet, bei dem Patienten beim regelmäßigen Sport unterstützt werden sollen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Verkauf auch ohne BfArM-Listung möglich
Ansturm auf Schnelltests: Ramschgefahr»
Millionen Stück ohne Sonderzulassung
Medice-Laientests: Resterampe bei Netto»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»