VISION.A 2020: Es geht los!

, Uhr

Berlin - Ab heute heißt es „Alles auf Kommunikation“: Der Startschuss für VISION.A, die Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC und Noventi ist gefallen – in diesem Jahr erstmals als 100 Prozent digitales Event. Das mehrtägige Livestream-Event ist gefüllt mit Vorträgen im 30-Minuten-Takt, neuen Talkformaten, der Kür des besten Start-ups aus der Digital-Health-Szene und den begehrten VISION.A Awards. Gleich zu Beginn erwartet die Besucher ein ganz besonderer Überraschungsgast. Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen – die Highlights der ersten Tage im Überblick.

Auch im digitalen Raum ist eine Auftaktveranstaltung unerlässlich. Thomas Bellartz, VISION.A-Initiator und Herausgeber von APOTHEKE ADHOC, lieferte bereits im Vorfeld der Digitalkonferenz das Whitepaper „Apotheke. Corona. Digitalisierung“. In seinem Introimpuls soll sich alles rund um Innovation und Disruption des Apotheken- und Pharmamarktes drehen. Im Anschluss erklärt Professor Dr. Dr. Dr. Jivka Ovtcharova, welche Potentiale Virtuelle Realität in Zeiten von Künstlicher Intelligenz bietet – aber auch, wie sie unser Arbeitsleben grundlegend verändern wird. Im Anschluss haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich beim Communitybuilding kennenzulernen und den virtuellen Raum für das Networking zu nutzen.

Der zweite Tag der Digitalkonferenz steht ganz im Zeichen des Mottos der diesjährigen VISION.A: Kommunikation 360°. Den Start macht am frühen Abend Céline Flores Willers, Miss Universe Germany und Gründerin einer Kommunikationsberatung. Ihre Expertise auf dem Fachgebiet sowie ihr Moderationstalent hat sie genutzt und 2018 ihr eigenes Videoformat auf LinkedIn gelaunched. Sie verrät, wie man sich als Branchenexperte auf der Plattform LinkedIn richtig positioniert. Richard Gutjahr, unter anderem bekannt aus diversen News-Formaten und -Magazinen für den ARD-Verbund zeigt anhand seiner eigenen Geschiche auf, wie man mit Fake News und Hatespeech umgehen muss. Bei Kristof Szabo wiederum dreht sich alles um das Bestreben danach, Anwendungsfälle für modernste Technologien zu finden, um sie zum Wohle der Gesellschaft zu nutzen. In seinem Vortrag „How I Learned to Stop Worrying and Love Deepfakes“ erklärt die Ziele von Defugdern, wie man Fakten von Fiktion unterscheiden und die Medien frei von gefälschten Nachrichten und Fehlinformationen halten kann. Die Letzen Worte an Tag zwei hat Neuromarketing-Professor und Bestsellerautor Prof. Dr. Veit Etzold. Der Experte für Strategie, Storytelling und Unternehmens-Kommunikation ist nicht nur ein inspirierender Keynote Speaker und Management-Berater, sondern auch Autor von zehn Spiegel-Bestsellern. Er weiß, wie gute Storys funktionieren und warum sie grade in der digitalen Welt entscheidende Erfolgsfaktoren sind.

Der dritte Tag startet bereits zur Mittagsstunde: Beim APOTHEKE ADHOC Lunchtreff dreht sich alles um das E-Rezept und die Gematik. Mit Hannes Neumann, dem Projektleiter E-Rezept bei der Gematik, erklärt einer der wichtigsten Experten auf dem Gebiet, womit Apotheken schon in naher Zukunft rechnen müssen und wie das E-Rezept aus Anwenderperspektive funktionieren wird.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Neuer OTC-Deutschlandchef
Von Weleda zu Stada »
Healthcare statt Kindermode
Neue OTC-Chefin für Sanofi »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Neuer OTC-Deutschlandchef
Von Weleda zu Stada»
Healthcare statt Kindermode
Neue OTC-Chefin für Sanofi»
Kanzlerin trifft Pharmakonzern
Merkel zu Besuch bei MSD»
Festes Datum für Ende von Corona-Auflagen
Bundesregierung vorerst gegen „Freedom Day”»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Corona-Impfstoff wirkt bei 5- bis 12-Jährigen
Comirnaty: Niedrigdosierung für Kinder erfolgreich»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»