Onlinehandel

Versender zittern vor Abmahn-Anwälten Silvia Meixner, 30.11.2017 07:59 Uhr

Berlin - Die Gesetze des Online-Handels sind unerbittlich. Abmahnungen gehören da fast zum Tagesgeschäft. In den vergangenen zwölf Monaten ist jeder zweite deutsche Shop-Betreiber mindestens einmal abgemahnt worden. Viele Händler fühlen sich in ihrer Existenz bedroht.

Im Rahmen der Studie „Abmahnungen im Online-Handel“ hat Trusted Shops die Abmahnungen unter die Lupe genommen. Ergebnis: Im Vergleich zum Vorjahr hat die Zahl der unerfreulichen Briefe bundesweit um rund 4 Prozent zugenommen. An der Studie nahmen 1530 Online-Händler teil.

Flattert ein Brief eines fremden Anwalts ins Haus, kann es teuer werden: Im Durchschnitt sind pro abgemahntem Vergehen nämlich 1300 Euro fällig. Das ist aber nur der Anfang, quasi die „Grundgebühr“, die der gegnerische Anwalt in Rechnung stellt. Bei den Studienteilnehmern wurden durchschnittlich rund 4700 Euro fällig. Ausschlaggebend für dieses Ergebnis ist der Umstand, dass einige der Online-Händler bereits mehrfach abgemahnt wurden. In der Studie gaben 51 der Befragten an, dass sie die derzeit übliche Abmahnpraxis denn auch für „akut existenzgefährdend“ halten.

Immer wieder gibt es Kritik und Abmahnungen an den Vorgehensweisen von Online-Versandapotheken. Kunden und nicht zuletzt Kollegen schauen sehr genau hin, wie die Ware im Internet angepriesen wird. Ein Beispiel aus dem vergangenen April: Die Verbraucherzentrale Sachsen mahnte eine Leipziger Apothekerin wegen unzulässiger Gesundheitsversprechen im Zusammenhang mit der Werbung für Kurkuma

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

VISION.A 2019

Start-up Audition: Virtuelle Realität gegen Parkinson»

VISION.A 2019

Schmidhubers Geschenk an die Menschheit»

Frühjahrsbevorratung

Cetirizin Hexal kommt in dieser Woche»
Politik

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»

Rabattverträge

BPI: Kassen gefährden Patientenwohl»
Internationales

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»
Pharmazie

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»

Risikobewertungsverfahren

EMA prüft 5-FU»

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»