Spahn: Nichts als Ärger mit der Luxusvilla

, Uhr
Und warum reicht da nicht EINE Wohnung? Der selbst ernannte PR-Berater Matthias Renger im Fake-Interview mit Jens Spahn.
Berlin -

Mitten in der Corona-Krise hat sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im vergangenen Jahr eine Millionenvilla gekauft – die Nennung des Kaufpreises hat er über seine Anwälte verbieten lassen. Seitdem tauchten immer mehr Details über seine Immobiliengeschäfte auf. Jetzt hat der Schauspieler und Comedian Matthias Renger das Thema aufgegriffen – und im Rahmen seiner Reihe „PR-Beratung“ ein satirisches Fake-Interview mit Spahn veröffentlicht.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»