Berlin -

Bei dm gibt es zwei neue pflanzliche Produkte zur Einschlafförderung: Das Produkt Snoooze kommt direkt trinkfertig in die Regale. Bad Heilbrunner bietet einen löslichen Schlaf- und Nerventee in Arzneiqualität und erweitert damit das Portfolio der Granulate.

Snoooze kombiniert sechs verschiedene Heilpflanzen und ist als bereits trinkfertiges Produkt in zwei Stärken erhältlich: „Snoooze Regular“ enthält 2800 mg Zitronenmelisse, 1000 mg Baldrian, 810 mg Passionsblüte, 300 mg Lindenblüte und 5 mg kalifornischen Mohn. Bei „Snoooze Strong“ enthält dieselbe Menge an Zitronenmelisse und und Mohn, jedoch 1200 mg Baldrian, 900 mg Passionsblume und 400 mg Lindenblüte.

Das Getränk soll beim Ein- und Durchschlafen helfen. Für eine optimale Wirkung wird der Verzehr eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen empfohlen. Mehr als eine Dose pro Tag sollte nicht getrunken werden. Das Produkt ist laut Hersteller frei von Nebenwirkungen. Auch bei regelmäßigem Verzehr kommt es nicht zu Gewöhnungseffekten.

Die volle Wirksamkeit entfaltet sich laut Unternehmen bei regelmäßiger Einnahme. Die Verpackung ist frei von Aluminium und somit eine umweltfreundliche Alternative zum Tetra-Pack. Ein Drink enthält 135 ml und kostet 2,95 Euro. Im Internet können Bündelpackungen zu einem vergünstigten Preis bezogen werden. Außerdem gibt es derzeit eine Aktion, bei der Kunden das Produkt gratis testen können. Ein Vertrieb über die Apotheke ist laut dem gleichnamigen Hersteller aus Österreich nicht geplant.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich »
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich»
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung»