Zukunftsfantasien bei Zur Rose

Oberhänsli: Wir wollen „Pole Position“ fürs eRezept APOTHEKE ADHOC, 19.08.2020 15:23 Uhr

Berlin - Die Zeit bis zur Einführung des eRezepts in Deutschland Anfang 2022 will Zur Rose mit DocMorris nutzen, um sich in eine „Pole Position“ für die digitale Gesundheitswirtschaft zu bringen. Eine wichtige Rolle dabei spielen dabei soll der kürzlich übernommen Online-Sprechstundenanbieter Teleclinic. DocMorris soll sich von einer Versandapotheke zu einer umfassenden Gesundheitsplattform entwickeln. Ziel ist, die Nummer 1 im digitalen Gesundheitsmarkt zu werden. Von der Einführung des eRezept erhofft sich CEO Walter Oberhänsli einen enormen Wachstumsschub. In Deutschland verfügt die Gruppe laut Oberhänsli nach der Übernahme von Apotal über 9,2 Millionen Kunden.

Für das vierte Quartal ist die Einführung der Marktplatz-App von DocMorris geplant. Hier sollen die Kunden wählen können, ob sie ihre eRezepte in Vor-Ort- oder bei Versandapotheken einlösen und Zusatzservices erhalten: So soll es einen direkten Zugang zum telemedizinischen Angebot und zu einer Auswahl verschiedener Liefer- und Bestelloptionen geben. „Darüber hinaus ermöglicht die App auch Einkäufe von rezeptfreien Medikamenten sowie Gesundheits- und Pflegeprodukten mit digitalen Zahlungsoptionen.“ Die Zeit bis zur Einführung des eRezept Anfang 2022 will Zur Rose nutzen, Erfahrungen mit der Abwicklung von eRezepten zu sammeln. DocMorris will noch in diesem Jahr über den neuen Marktplatz eRezepte außerhalb der Gematik-Infrastruktur abwickeln.

Die Kooperation mit Deutschlands größter Krankenkasse TK spielt für die Strategie ebenfalls eine zentrale Rolle. DocMorris-Chef Olaf Heinrich erwartet, dass das Telemedizin und eRezept dem Online-Handel mit Rx-Arzneimittel erheblichen Schub geben wird. Derzeit werden laut Heinrich Rx-Arzneimittel im Wert von 600 Millionen Euro im Online-Handel abgegeben. Dieser Anteil könnte sich auf einen Marktanteil von 20 Prozent und über acht Milliarden Euro steigern.

Der Hauptfokus von Zur Rose gilt dem Aufbau eines eigenen Gesundheitsökosystems, in dem sich qualifizierte Anbieter mit Produkten, Dienstleistungen und digitalen Services vernetzen sollen. Die Übernahme von TeleClinic soll dabei ein wichtiger erster Baustein sein und das Angebot um telemedizinische Dienstleistungen ergänzen. „Telemedizin ist eine entscheidende, bequeme Lösung entlang des digitalen Patientenpfades sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen.“

Das Angebot soll reichen von Wellnessprodukten über medizinische Diagnose und eRezeptabwicklung bis hin zu gesundheitlichen Hilfen und Beratungen für Patienten: „Der Schlüssel zum Erfolg ist der Customer Benefit“, so Heinrich. Oberhänsli: „Wir sind auf dem Weg zum führenden Gesundheitsanbieter in Europa.“ Zur Rose sieht die Corona-Krise weiterhin als zusätzlichen Treiber für die Digitalisierung und die Akzeptanz von digitalen Gesundheitsdienstleistungen und will davon profitieren. Man ist überzeugt, dass diese digitale Transformation auch über das Ende der Abstandsregeln hinaus Bestand haben wird.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Alle Rentner in Bremen versorgt

1,75 Millionen Masken verteilt – Aktion beendet»

Antikörper-Test im Webshop

Behörde erlaubt Corona-Test von dm»

Ausweitung der Empfehlungen

WHO: Maske auch Zuhause tragen»
Markt

BNT162b2 – das sagt die Gebrauchsinformation

Nach Corona-Impfung: Schwangerschaft vermeiden»

Widerrufsrecht in den AGB

Verbraucherzentrale mahnt Shop-Apotheke ab»

Vom Mass Market in die Offizin

Septoflam: SOS kommt in Apotheken»
Politik

Kommission sieht CBD nicht mehr als BtM

EU rudert zurück: „CBD kann als Nahrungsmittel betrachtet werden“»

BPI wählt Apotheker zum Vorsitzenden

Rabattverträge: „Wie ein störrisches Kind“»

AMTS-Aktionsplan

BMG: Apotheker und Ärzte müssen besser kooperieren»
Internationales

Impfbeginn kommende Woche

Sorgen über Akzeptanz von Impfstoff in Großbritannien»

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»
Pharmazie

Säurebedingte Magenbeschwerden

Rennie: Neues Design & neue Größen»

Visualisierung von malignem Gewebe

Gliolan – Achtung, wenn sich die OP verzögert»

Chargenüberprüfung

Pantozol: Fehlende Angaben auf dem Umkarton»
Panorama

Pfleger angeklagt

Tödliche Medikamenten-Verwechslung: Urteile aufgehoben»

Untypischer Krankheitsverlauf

Inhaberin erkrankt an Covid-19 – und teilt es auf Instagram»

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»
Apothekenpraxis

Transportverbot

Absage: Keine Apotheken für Corona-Impfzentren»

Ehemalige Apotheke gekapert

„Naturapotheke“ – Ärger für Guru Franz»

Versandapotheken

DocMorris-Spot im Schnellcheck»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»