Versandapotheken

Kursfeuerwerk: Was ist los bei Zur Rose? APOTHEKE ADHOC, 14.05.2018 15:12 Uhr

Berlin - „Die Finanzgemeinde ist nicht in Panik.“ Derart betont optimistisch reagierte Walter Oberhänsli, CEO von Zur Rose, am 7. Februar auf die Tatsache, dass es das Rx-Versandverbot in letzter Minute noch in den Koalitionsvertrag geschafft hatte. Am selben Nachmittag stürzte der Börsenkurs trotzdem ab. Doch mittlerweile ist die Delle fast wieder ausgemerzt – wohl nicht nur wegen der politischen Lage.

Anfang Februar rutschte die Aktie von Zur Rose ab, um mehr als 20 Prozent auf umgerechnet 90 Euro. Doch seit Mitte April zieht der Kurs wieder an, aktuell liegt er mit 107 Euro nur noch wenig unter dem Niveau vor dem Absturz.

Eine Erklärung liefern wohl die guten Quartalszahlen: Das Umsatzwachstum von knapp 30 Prozent lag leicht über den Erwartungen von Finanzexperten; selbst ohne positiven Währungseffekt lag das Plus – dank der Übernahme von Vitalsana und Eurapon – noch bei 24 Prozent. Auch der sich abzeichnende fehlende politische Wille zur Umsetzung des Rx-Versandverbots macht eine Wette auf die Wachstumsstory wieder interessanter.

Andererseits ist bei Shop-Apotheke kein vergleichbarer Effekt zu beobachten – und das obwohl der Konkurrent aus Venlo seinen Umsatz im ersten Quartal – durch die Integration der Europa Apotheek – sogar um 118 Prozent steigerte. Was also läuft in Frauenfeld besser als in Venlo?

In Finanzkreisen gibt es zwei Erklärungsversuche: Einerseits, so heißt es, könnte Zur Rose demnächst wieder zukaufen. Das wäre freilich keine große Überraschung, denn Oberhänsli hatte zuletzt wiederholt Akquisitionen in Aussicht gestellt. Und auch Shop-Apotheke sieht sich als „aktiven Konsolidierer“ am Markt – und hat sich kürzlich noch einmal 100 Millionen Euro an frischem Kapital organisiert, um zukaufen zu können. Entscheidend für den Aktienkurs wäre daher eher die Frage, welcher der beiden Konkurrenten dem anderen den attraktiveren Übernahmekandidaten wegschnappen kann. Als große Player im deutschen Markt wären wohl am ehesten Medikamente-per-Klick, Medpex, Apotal, Apo-Rot und Apo-Discounter interessant.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Finanzierungsrunde

Cannabis: Krombacher-Chef steigt bei Demecan ein»

Kooperationstreffen

Phoenix diskutiert Onlineplattform»

Magen-Darm-Beschwerden

Iberogast verbessert Mikrobiom»
Politik

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»

Nachunternehmerhaftung

Aufatmen beim Phagro: Kein Kostenschub»

Wiederholungsrezept, Schönheits-OP, sexuelle Gewalt

Omnibus: Koalition erweitert Masernschutzgesetz»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»

AMK-Meldung

Rückrufe: Ranitic injekt reiht sich ein »

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»

Aufbauschulung für PTA

„Nicht jede PTA will mehr Verantwortung“»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »