Kaske: Amazon fängt als Marktführer an

, Uhr

Berlin - Wenn der Internetriese Amazon im Arzneimittelmarkt ernsthaft mitmischen sollte, wäre das für die Branche ein heftiger Einschnitt, da sind sich alle einig. Laut Fabian Kaske von der Marketing-Agentur Dr. Kaske könnte der Einschlag kurz bevorstehen. Er erwartet, dass sich Amazon relativ zeitnah die Shop-Apotheke einverleiben wird. Gerüchte hierzu gibt es tatsächlich schon seit dem Herbst, die seinerzeit allerdings dementiert wurden.

Amazon hat unlängst die Umsatz-Ergebnisse für Deutschland veröffentlicht. 2017 ist der Konzern demnach im Vergleich zum Vorjahr um 17,4 Prozent gewachsen. Der Umsatz stieg also auf etwa 15 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz lag bei 177,9 Milliarden US Dollar (umgerechnet 144,3 Milliarden Euro).

Kaske zufolge wächst der weltgrößte Online-Versandhändler nicht nur kontinuierlich weiter, sondern möchte nun auch in den Apothekenmarkt einsteigen. „Der Online-Verkauf von Arzneimitteln braucht branchenspezifisches Know-how. Die Qualität der Informationen und die Darstellung der Produkte sind, neben dem Preis, ausschlaggebende Auswahlkriterien für die Kunden“, so Kaske.

Bereits heute gehört Amazon laut Kaske im Geschäft mit OTC-Arzneimitteln zu den Schwergewichten der Branche: „Amazon ist unter den Top 5 im OTC-Markt nach Umsatz.“ Mit weiteren Vorstößen sei zu rechnen. Kaske kann sich nicht vorstellen, dass es Amazon bei der bisherigen Kooperation der Münchener Bienen-Apotheke im Rahmen von „Prime Now“ belässt. Das reiche nämlich nicht, um mit den großen Versandapotheken zu konkurrieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»