Alexa, die Amazon-PTA

, Uhr

Berlin - Von den Großen lernen: Bei der Digitalkonferenz VISION.A riet Fabian Kaske von der Marketingagentur Dr. Kaske den Apothekern, bei Amazon abzukupfern.

Kaske präsentierte, wie die Zukunft aussehen könnte: Im Smart Lab fragte er Alexa nach einer Hilfe gegen Muskelkater. Der Lautsprecher antwortete: „Amazon Magnesium 300“ und legte das Nahrungsergänzungsmittel in den Warenkorb. „Das ist ein fiktives Programm“, gab Kaske Entwarnung. Aber: Wie die PTA am HV-Tisch könne Alexa in Zukunft auf alle Fragen eingehen.

Pharmazeuten sollten sich den Konzepten des Online-Riesen aus Amerika nicht verschließen, so Kaske. „Apotheker, schaut euch Amazon an!“ Der Konzern verstehe wie kein zweiter, Erfolg zu haben. „Es ist immer richtig, von den Besten zu lernen.“ In der Amazon-Welt gebe es reichlich optisch aufbereitete Informationen, Bewertungen und sogar ein Siegel. Diese Vielfalt fehle auch bei manchen Versandapotheken.

Die Qualität der Produktseiten entscheide, ob der Kunde letztlich wirklich kaufe. Wichtig beim Online-Handel beispielsweise in Bezug auf den Newsletterversand oder Werbeaktionen sei auch die Sichtbarkeit. Die Menschen seien häufiger montags und dienstags bei Versandapotheken. Freitags sei indes weniger los.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay »
Wachstum um ein Viertel
DocMorris beerdigt Apo-Rot »

Mehr aus Ressort

Supermarkt vor Apotheke
Weleda verkauft lose Ware »
Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay»
Supermarkt vor Apotheke
Weleda verkauft lose Ware»
Gesundheitspolitische Sprecherin der Union
Maag verlässt den Bundestag zum 1. Juli»
Laschet wird Kanzlerkandidat
K-Frage: Söder gibt auf»
Neue arbeitsrechtliche Fragen
Positiver Test als Kurzurlaub»
Testpflicht in Sachsen und Berlin
Laientests nur unter Aufsicht»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B