Generikahersteller

Stada: Selbsthilfe und Sauerkraut Carolin Bauer, 11.09.2015 15:17 Uhr

Berlin - 120 Jahre ist die Stada alt. Am 14. März 1895 schließt sich eine Gruppe von Apothekern zusammen, um die Rezepturherstellung zu vereinfachen: Im „Verein der Apotheker Dresdens” besprechen die Kollegen die bestehenden Hausspezialitäten und entwickeln neue Ideen für die Herstellung in der Apotheke. Dass aus dem Zusammenschluss einmal ein pharmazeutischer Hersteller werden würde, sei nicht der Gründungsgedanke gewesen, sagt Konzernchef Hartmut Retzlaff.

Auch in Berlin, Würzburg und Darmstadt entstehen solche Arbeitsgruppen wie in Dresden. Um einheitliche Standards, etwa gleiche Verpackungen und Preise, kümmert sich ab 1903 der Deutsche Apotheker-Verein, der den Bereich nach fünf Jahren in ein eigenständiges Unternehmen ausgründet.

Ausgerechnet die Gleichschaltung der Apothekerverbände im Dritten Reich verhilft der Stada zu ihrem heutigen Namen: Der Deutsche Apotheker-Verein wird 1933 in die „Standesgemeinschaft Deutscher Apotheker“ überführt; das Kürzel St.d.A. wird 1935 zur Schutzmarke Stada – die fortan als Oberbegriff für alle einheitlichen Rezepturen gilt.

Zu jener Zeit unternimmt die Stada viel, um den Bereich der Rezeptur zu stärken und die Apotheke aufzuwerten. 1938 wird in München eine Geschäftsstelle eröffnet, die nach Luftangriffen nach Halle/Saale verlegt wird. Mit Kriegsende kommt die Arbeit in der russischen Besatzungszone zum Erliegen. 1948 werden auf dem Gebiet der Bundesrepublik zwei getrennte Genossenschaften neu aufgebaut: Stada-Nord in Essen und Stada-Süd in Tübingen. Im Fokus stehen Produkte zur Selbstmedikation.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Corona-Schutzmaßnahmen

Bayern: Mundschutzpflicht gilt in der Freiwahl»

Günstiger als vier Tage Klinik

Trotz Rekordpreis: USA hamstern Remdesivir»

Halstuch, Stofftaschentuch & Co.

Masken: Selbst genäht kann schützen»
Markt

Kosmetikhersteller

Dr. Wolff zieht Corona-Bilanz: Apotheke wird wichtiger»

IT-Umstellung

Apobank-Chef entschuldigt sich, Apotheker lässt nicht locker»

VISION.A 2020

Battle der Apotheken-Plattformen»
Politik

Positionspapier

Bundesärztekammer fordert mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG endlich im Bundestag: Anhörung am 16. September»

Sachsen

Bundesverdienstorden für Monika Koch»
Internationales

Veränderte Zusammensetzung

Levothyrox: Merck muss Schadenersatz zahlen»

Strafmaß geringer als erwartet

Babypuder: Milliardenstrafe für J&J halbiert»

Anklage fordert Millionenstrafe

Frankreich: Prozess um Schlankmacher-Pillen»
Pharmazie

Patentauslauf

Avastin-Biosimilars ab Juli»

Bessere Aufmerksamkeit, kaum Nebeneffekte

FDA: Zulassung für ADHS-App»

Multiple Sklerose

Mayzent: Zusatznutzen, ja oder nein?»
Panorama

Mehrwertsteuersenkung

Apotheke zieht mit: 3 Prozent auf alles»

Nachtdienstgedanken

Von der Retax zum Fächer»

Lack gegen Keime

Deutsche Bahn sprüht antiviral»
Apothekenpraxis

Lauterbach schaltet sich ein

Homöopathie: Apothekerin erhält Hassbriefe»

Apotheken-Barometer von aposcope

Erstmals erhoben: Apotheken Geschäftsklima Index (AGI)»

Festbeträge

Statine und PPI: Achtung Lagerwertverluste!»
PTA Live

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»

Zeckenjahr 2020

Impfung gegen FSME sinnvoll»

Von Klischees und Dankbarkeit

Substitutionsapotheken: „Man muss sich von Vorurteilen lösen“»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»