Bitterstern: Von Laetitia zu Dr. C. Soldan

, Uhr
Berlin -

Bitter ist gesund und im Trend. Bitterstoffe können den Appetit regulieren und die Verdauung anregen. Bitterstern ist seit mehr als 25 Jahren auf dem Markt und wechselte zum September den Besitzer – von Laetitia zu Dr. C. Soldan.

Laetitia Naturprodukte wurde 1992 der Münchener Heilpraktikerin Hannelore Fischer-Reska gegründet. Zwei Jahre später stieg auch Andreas Hammering, Schulmediziner und Arzt für Naturheilverfahren, in die Firma ein. Beide entwickelten den Bitterstern Kräuterbitter bestehend aus 17 Kräutern. Auch Dr. C. Soldan blickt auf eine lange Geschichte zurück. „Mit unsere Expertise in den Bereichen Vertrieb und Marketing können wir die Marke stärken“, erzählt Perry Soldan, der die Geschäfte von Dr. C. Soldan in vierter Generation verantwortet.

Die Tropfen sind zu 10 und 50 ml erhältlich. Grundlage ist eine Klosterrezeptur aus dem Umfeld von Hildegard von Bingen. Enthalten sind Lavendel, Galgant, Schafgarbe, Engelwurz, Kümmel, Zimt, Fenchel, Enzian, Löwenzahn, Majoran, Ingwer, Pomeranze, Gewürznelke, Zitwer, Kardamom, Isländisch Moos und Koriander bei einem Alkoholgehalt von 59 Prozent. „Ein spezielles Auszugsverfahren sowie der hohe Alkoholgehalt machen es möglich, dass nicht nur die Bitterstoffe, sondern auch das ätherische Öl extrahiert werden können“, erzählt Lena Rauh, die bei Dr. C. Soldan für die Bereiche Forschung, Entwicklung verantwortet.

Bitterstern ist als Lebensmittel deklariert und wird auf die Zunge gegeben. Die Tropfen sind auch für Kinder geeignet. Dazu können die Tropfen in heißes Wasser gegeben werden, damit der Alkohol verdunstet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin »
Discounter verkauft Erkältungsprodukt
Dobensana bei Aldi »
Mehr aus Ressort
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»