Bitterstern-Creme von Laetitia

Soldan vertreibt Kosmetik

, Uhr
Berlin -

Der 2019 von Dr. C. Soldan übernommene Bitterstern-Anbieter Laetitia hat eine Feuchtigkeitscreme auf den Markt gebracht. Das Produkt ist mit Bitterstoffen aus dem Gelben Enzian angereichert.

Soldan bringt erstmals eine Creme in Apotheken. Die „Bitterstern Velan Creme Schnelle Hilfe“ soll bei trockener oder juckender Haut angewendet werden und das Spannungsgefühl reduzieren. Das Produkt enthält laut Firmenangaben ein patentiertes Wirkprinzip und wurde in Kooperation mit dem Kölner Unternehmen EB Medical, das die Naturkosmetikmarke Velan vetreibt, entwickelt. „Unser Unternehmen hat mit dem Laetitia Original Bitterstern 30 Jahre Erfahrung in der Welt der Bitterstoffe“, sagte Melanie Schneble, die bei Soldan das Marketing verantwortet. Erst vor Kurzem seien erstmals Bitterstoff-Rezeptoren in der Haut entdeckt worden.

Bitterstoffe für die Haut

Bitterstoffe in der Creme sollen bewirken, die Bildung von Schutzproteinen und Lipiden anzuregen. Denn die menschliche Haut verfügt laut Soldan über so­genannten Bitterstoff-Rezeptoren. „Gelangen bestimmte pflanzliche Bitterstoffe in die Haut, docken sie an diesen Rezeptoren an und sorgen dafür, dass Kalzium in die Zellen strömt. Infolgedessen bilden sich Schutzproteine, die für den Aufbau der Hautbarriere benötigt werden.“

Amarogentin aus dem Gelben Enzian könne den Hautstoffwechsel beleben. Weitere Inhaltsstoffe sind Süßholz, Granatapfel und Sheabutter. Die Creme enthält keine synthetischen Konservierungsstoffe, Duftstoffe, Mineralöle und PEG-Emulgatoren. Sie soll zudem bei Insektenstichen und Sonnenbrand hilfreich sein, da sie entzündungshemmend wirken soll. Ein Spender enthält 100 ml und kostet knapp 18 Euro.

Bitterstern ist seit mehr als 25 Jahren auf dem Markt. Die Tropfen sind als Lebensmittel deklariert. Neben den Tropfen gehören auch Tee und Pastillen zum Portfolio. Laetitia Naturprodukte wurde 1992 der Münchener Heilpraktikerin Hannelore Fischer-Reska gegründet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Couponing-Anbieter
Valassis wird Savi »
Nahrungsergänzungsmittel
Bayer steigt bei Natsana ein »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Beschlüsse des Ärztetages
Praxen befürchten Ruhestandswelle»
„Es ist keine evidenzbasierte Medizin“
Ärztetag streicht Homöopathie-Weiterbildung»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»