Avie: Zenk muss gehen

, Uhr

Berlin - Bei der saarländischen Apothekenkooperation Avie gibt es einen personellen Wechsel: Geschäftsführer Dr. Thomas Zenk hat das Unternehmen Ende Juni verlassen. Grund sind laut Firmenangaben unterschiedliche strategische Auffassungen.

Zenk ist laut Firmenangaben abberufen worden. Es habe eine unterschiedliche Auffassung über die weitere Entwicklung des Unternehmens gegeben, heißt es bei Avie. Künftig wird Firmengründer Edwin Kohl die Kooperation alleine weiterführen. „Wir danken Herrn Dr. Zenk für die geleistete Arbeit und wünschen ihm privat und beruflich alles Gute und viel Erfolg.“

Der Biochemiker war seit 2007 für die zur Kohl-Gruppe gehörende Kooperation mit Sitz in Merzig tätig, zunächst als Marketing- und Vertriebsleiter. Er sollte die Expansion des damals rund 60 Mitglieder zählenden Franchise-Konzeptes unterstützen.

2010 wurde er zum Geschäftsführer berufen. Zenk war bei den Mitgliedsapothekern als Ansprechpartner geschätzt. Zuvor war er bei der Unternehmensgruppe Neuhoff sowie den Herstellern Immuno und Baxter im Marketing, Vertrieb und Produktmanagement tätig.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Kooperationen werben trotz Absage weiter
E-Rezept: Apotheken sollen Ängste abbauen »
Generationswechsel im Vorstand
Vongehr wird MVDA-Vize »
Mehr aus Ressort
Hersteller kritisiert soziales Netzwerk
Facebook schaltet Vagisan-Seite ab »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»