Ärger für den Weihnachtsmarkt-Apotheker

, Uhr

Berlin - Heute kommen noch die Heiligen Drei Könige als Nachzügler aus dem Morgenland, doch für die breite Masse ist die Weihnachtszeit gefühlt vorbei. Für einen Apotheker aus Düsseldorf strahlt die Adventszeit jedoch ungewollt ins neue Jahr. Er soll auf einen eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt Olivenöl und Bio-Wein verkauft haben. Die Wettbewerbshirten hatten etwas dagegen und erwirkten eine einstweilige Verfügung.

Apotheker Perperidis Eleftherios betreibt die Boulevard Apotheke im noblen Düsseldorfer Stadtteil Oberkassel. Am 23. November wurde der Weihnachtsmarkt am Belsenpark geöffnet. Laut Programm zählt zu den Ausstellern auch die Boulevard Apotheke und zwar mit dem „Verkauf von Bio Wein und Olivenölspezialiäten“.

In einem Anzeigenblättchen hieß es „Boulevard Apotheke meets Natural Greek Food“. Auf dem Weihnachtsmarkt gebe es bis zum 30. Dezember von 12 bis 21 Uhr „erlesene griechische Köstlichkeiten“. Angepriesen wurden unter anderem Bio Olivenöl und -paste, Tomatensugos mit verschiedenen Geschmacksorten, Honig und Konfitüren, außerdem Ouzo und griechische Bio-Weine. Und auf dem Oberkasseler Weihnachtsmarkt gab es tatsächlich einen Stand, auf dem auch der Name der Apotheke angebracht war.

Eleftherios erhielt Post aus Bad Homburg. Die Wettbewerbszentrale monierte die Werbung als irreführend, da Apotheken nach der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) neben Arzneimitteln nur bestimmte Waren vertreiben dürfen. „Dazu zählen etwa Medizinprodukte oder Waren mit unmittelbarem Gesundheitsbezug, nicht aber griechische Lebensmittel“, so die Wettbewerbszentra

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Arbeitsrechtlerin: Schnelltests nur Angebot, keine Pflicht
Testpflicht am Arbeitsplatz? »
Wann zahlt der Inhaber, wann die Versicherung
Schaden an Corona-Impfstoffen: Wer haftet? »

Mehr aus Ressort

Biosimilars und Covid-Flaute in Kliniken
Roche: Pharma schwach, Diagnostics stark »
Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B