Apothekenbetriebsordnung

Streit um Honig: Verkauf geht weiter Lothar Klein, 09.04.2018 14:25 Uhr

Berlin - Neben Arzneimitteln und Medizinprodukten werden in Apotheken häufig auch andere Produkte angeboten: Diäthilfen, Fitness- und Nahrungsergänzungsmittel, Babynahrung und Zwieback. Die Grenzen des Zulässigen sind fließend. Deshalb gibt es immer wieder Ärger mit der Aufsicht – wie zuletzt bei Apotheker Reinhard Rokitta. Er musste nicht nur seinen Spendentisch vor seiner Apotheke abbauen, sondern auch den Honig zwischenzeitlich aus den Regalen räumen. Das ließ er sich nicht gefallen: Jetzt bietet Rokitta den gelben Stoff wieder an.

Ende Oktober 2017 gab es eine Revision in der Punkt-Apotheke in Bünde. Jahrelang hatte Rokitta dort den Honig ohne Beanstandung angeboten und verkauft. Jetzt wunderte er sich nicht schlecht, als ihm Mitte Januar mit dem Revisionsbericht der Verkauf von Honig untersagt wurde. Der Apotheker entfernte das Angebot daraufhin aus seinem Sortiment und beauftrage seinen Anwalt mit der Prüfung des Sachverhaltes. „Unter anderem wird auch das Lebensmittel Zwieback in den meisten Apotheken vorrätig gehalten, bei Durchfall empfohlen und verkauft. Dürfen wir den dann auch nicht mehr abgeben? Oder gibt es unterschiedliche Interpretationen der ApoBetrO? Das wäre fatal“, so Rokitta.

Pütter GmbH & Co. KG, Hersteller des bekannten Durchfallmittels Perenterol empfehle sogar Zwieback, so der Apotheker. „Der Klassiker bei Magen-Darm-Problemen. Zwieback ist bekömmlich und enthält wenig Fett“, heißt es auf der Herstellerseite. Daneben empfiehlt die Firma gegen Durchfall Haferflocken, Möhren, Äpfel, Bananen und Gemüsebrühe. Wo ist das Problem, fragte sich Rokitta.

Anfang Februar schrieb Rokittas Anwalt daher einen siebenseitigen Brief an die Apothekenaufsicht: Falsch sei die Feststellung der Berichterstatterin, wonach Honig als Lebensmittel keine apothekenübliche Ware darstelle. Dieser Hinweis unter Erwähnung des § 1a der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) zu apothekenüblichen Waren „geht fehl“. Darin heißt es unter anderem: „Apothekenübliche Waren sind Mittel sowie Gegenstände und Informationsträger, die der Gesundheit von Menschen und Tieren unmittelbar dienen oder diese fördern.“

Darauf bezieht sich Rokittas Anwalt: „Dass Honig als hochwertiges Lebensmittel die Gesundheit von Menschen fördert, dürfte unstrittig sein.“ Das Angebot von Honig als gesundheitsfördernder Substanz dürfte daher ohne Zweifel mit der einschlägigen Regelung der ApBetrO vereinbar sein: „Der diesbezügliche Vorwurf, wonach Honig nicht als apothekenübliche Ware anzusehen sei, wird zurückgewiesen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Faktencheck

Flyer in Briefkästen: Corona-Leugner verteilen Falschinformationen»

14.714 neue Infektionen

Rufe nach einheitlichen Corona-Regeln immer lauter»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»
Markt

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»

OTC-Hersteller

Biegert wird Chef bei Murnauer»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»

Bisher kein Gerichtsverfahren

Apotheken-Geiselnahme: Täter soll erneut begutachtet werden»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»