Apotheker in der Fußgängerzone

Nicht apothekenüblich: Aufsicht stoppt Klima-Initiative APOTHEKE ADHOC, 04.01.2020 08:35 Uhr

Berlin - Der Klimawandel hat Deutschland fest im Griff, alle reden über Greta und das Wetter. Doch langsam muss auch mehr getan werden, denken sich nicht nur die Schüler auf der Straße. Auch in deutschen Städten und Gemeinden wächst das Bewusstsein, dass Handlungsdruck herrscht. Doch oft steht hierzulande die Bürokratie im Wege, beklagt Apotheker Birger Bär. Er hat sich mit seiner Hirsch-Apotheke in Lörrach an einer Initiative der Stadt beteiligt – und wurde vom Regierungspräsidium Freiburg dafür abgemahnt. Also stellte er sich in die Fußgängerzone.

Eigentlich ist es ganz einfach: Mehr Menschen sollten statt eines eigenen Autos den öffentlichen Personennahverkehr nutzen. Das hilft nicht nur gegen verstopfte Innenstädte, sondern verringert auch den Schadstoffausstoß. Zumindest wenn man der Wissenschaft glaubt, ist das schließlich dringend notwendig. Die Stadt Lörrach am südwestlichsten Zipfel der Republik wollte da ihren Beitrag leisten: Auf Initiative von Oberbürgermeister Jörg Lutz führte sie im August ein sogenanntes Ein-Euro-Ticket für Bus und S-Bahn ein, das vier Euro kostet: vier Euro, vier Fahrten. Die Stadt subventioniert dazu den regionalen Verkehrsverbund RVL mit 380.000 Euro.

An rund 30 Verkaufsstellen in der 50.000-Einwohner-Stadt ist das anfangs als Klima-Ticket bezeichnete Billet seitdem erhältlich und wurde schon kurz nach Beginn der einjährigen Testphase zum Verkaufsschlager. Um die 7000 Tickets werden seit der Einführung monatlich verkauft. Doch um die Jahreswende verringerte sich die Zahl der Verkaufsstellen plötzlich: Denn sechs Apotheken in der Stadt hatten sich beteiligt, darunter die Hirsch-Apotheke von Birger Bär. Der Pharmazeut brennt für das Thema – mehr noch aber für die Haltung, sich nicht nur zu beschweren, sondern auch mal selbst etwas zu tun. „Es gibt nicht Gutes, außer man tut es“: Der Spruch von Erich Kästner sei sein Motto, sagt er.

Die Anregung, auch selbst einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, kam aus der Familie: „Meine Tochter ist bei den Grünen und immer zu den Fridays-for-Future-Demos gegangen“, erzählt er. „Damit hat sie auch mich ein bisschen auf- und angeregt.“ Also begann er, die Tickets in seiner Apotheke zu verkaufen und sie gingen auch dort weg wie heiße Semmeln. „Einen 50er-Block haben wir in drei Tagen verkauft, im Schnitt waren es so 400 Tickets im Monat.“ Verdient hat er daran nach eigenen Angaben nichts. „Wir haben dafür lächerliche 3 Prozent Bearbeitungsgebühr erhalten, aber die war den Aufwand nicht wert.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Pandemie

Coronavirus: Zwei neue Verdachtsfälle in Sachsen»

Tirol

Zwei Menschen in Österreich mit Coronavirus infiziert»

Sicherheitsmaßnahmen

Coronavirus: Berlin plant Quarantäne-Zentren»
Markt

Weiterentwicklung des Berufsbildes

Simons: „Auch eine Dorfapotheke kann innovativ sein“»

Patientendaten-Schutzgesetz

AOK: Gematik soll keine eRezept-App entwickeln»

Mehrkosten für Patienten

Kassen: Kein Desloratadin mehr auf Rezept»
Politik

Sonntagsfrage: Grüne jagen Union

Apotheker wollen Merz»

Coronavirus

Bayern streitet über Quarantäne»

CDU-Krise

Merz: Spiele auf Sieg nicht auf Platz »
Internationales

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ringbrüche bei Cyclelle und GinoRing»

RKI erweitert routinemäßige Überwachung

Atemtests nun auch für Coronavirus»

Blutvergiftung

Sepsis: Neue Empfehlungen der S3-Leitlinie»
Panorama

Ausbruch in Europa

Coronavirus breitet sich in Italien aus»

Italiener infiziert

Coronavirus auf Teneriffa: 1000 Hotelgäste in Quarantäne»

Kreis Göppingen

MTX-Überdosis: Klinikpatientin stirbt»
Apothekenpraxis

„Der Patientenschützer“

Todesfalle Apotheke: „Hier lauern Gefahren, von denen Sie bisher nichts ahnten“»

„Das erste Mal, dass wir nicht draußen standen“

Volkmarsen: Apotheke versorgt Verletzte»

Übergangsregelung für defekte Notfallpens

Emerade: So muss das (vorläufige) Ersatzrezept aussehen »
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»