Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten Alexandra Negt, 08.01.2020 14:02 Uhr

Berlin - Was erst einmal befremdlich klingt, kann für Kolitis-Patienten ein Weg aus der langwierigen Krankheit sein. Bei einer durch Antibiotika stark geschädigten Darmschleimhaut kann sich das Bakterium Clostridiodes difficile stark vermehren. Die vom Keim ausgeschiedenen Toxine verursachen Fieber, Bauchschmerzen, Durchfall und Flüssigkeitsverlust. Eine Transplantation von Stuhl gesunder Patienten kann zur Neuansiedlung von „guten“ Bakterienstämmen führen – die Darmflora kommt ins Gleichgewicht.

Eine Stuhltransplantation wird auch fäkaler Mikrobiomtransfer genannt. Bei der Behandlung wird der Stuhl eines gesunden Spenders in den Darm einer erkrankten Person gesetzt, dies geschieht mittels Endoskopie oder durch die Einnahme von Kapseln.

Stuhltransplantation – Ursprüngliche Anwendung

Der Stuhl eines gesunden Spenders wird mit physiologischer Kochsalzlösung vermischt und grob gefiltert. Die Suspension wird durch einen Einlauf oder während einer Koloskopie in den Dickdarm des Patienten eingebracht. Die Injektion durch eine Duodenalsonde in den Zwölffingerdarm ist ebenfalls möglich.

Stuhltransplantation – Einnahme von Kapseln

Die Herstellung von Kapseln ist in Europa noch weitestgehend unbekannt. In den USA hat die FDA eine ausführliche Stellungnahme zum Thema „Stuhltransplantation und Kapselherstellung“ publiziert. In Amerika erfolgt vor der Herstellung ein Stuhlscreening der Spender – erst wenn das Mikrobiom als geeignet angesehen wird, erfolgt die Produktion der Kapseln. Hierfür wird der Stuhl verflüssigt, gereinigt und aufkonzentriert. Dieses Konzentrat wird zusammen mit Kochsalzlösung und Glycerin suspendiert. Diese Suspension wird zu säureresistenten Kapseln verarbeitet. Die Lagerung erfolgt tiefgekühlt.

Spenderauswahl

In Frage kommen gesunde und vor allem „stuhlgesunde“ Personen. Spender, die in häuslicher Gemeinschaft mit dem Patienten leben oder mit ihm verwandt sind, werden aufgrund von geringerem Ekelfaktor sowie einer vermeintlich geringeren „Infektionsgefahr“ (aufgrund des ohnehin bestehenden gemeinsamen Mikrobioms) bevorzugt. In Labortests werden Spender auf verschiedene Infektionskrankheitenuntersucht, vor allem auf pathogene Darmkeime.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Kein „sehr gut“, kein „mangelhaft“

Warentest bewertet Apotheken-Make-Up»

Pharmakonzerne

Novartis: Prognose ohne Gilenya-Generika»

Generikakonzerne

Neuer CFO für Stada»
Politik

Randnotiz

Posting gegen RxVV: ABDA holt sich Shitstorm ab»

Krebsmittelskandal

Lunapharm fordert erneut Schadenersatz von Land»

„Um es etwas vorsichtiger zu formulieren“

Kippels: ABDA war bei RxVV zu inkonsequent »
Internationales

Daraprim

Arzneimittel-Wucher: Anklage gegen Shkreli»

40 Prozent Beitragserhöhung

Apotheker sollen Kammer vor Pleite retten»

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»
Pharmazie

Tumorunabhängige Krebsbehandlung

IQWiG: Kein Zusatznutzen für Vitrakvi»

Sekundär progrediente Multiple Sklerose

EU-Zulassung für Mayzent»

Mit Schnupfenspray verwechselt

Fentanyl-Nasenspray: Tödliche Verwechslung»
Panorama

Spendenaktion für Gehbehinderte

Apotheke sammelt Legosteine – für eine Rampe»

Zahl der Fälle steigt sprunghaft

Vier Patienten mit Corona-Virus in Deutschland»
Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum 18.000 Patienten-Datensätze gestohlen»
Apothekenpraxis

Atemmaske ist nicht gleich Atemmaske

Coronavirus: Macht ein Mundschutz Sinn?»

Wartungsarbeiten

Securpharm-Ausfälle möglich»

Lungenkrankheit

Angst vor Coronavirus: Ansturm auf Atemmasken»
PTA Live

Tödliche Lungenkrankheit

Faktencheck: Coronavirus „2019-nCoV“»

Erster Ringversuch 2020

Betametason-17-valerat in Unguentum leniens»

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

United Airways – von der Stirnhöhle bis zum Zwerchfell»

Produktiver Husten

Auswurf: Wenn‘s gelb und grün wird»

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»