Großbritannien

Viagra wird rezeptfrei

, Uhr

2008 hatte der Originalhersteller Pfizer den OTC-Switch bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) beantragt, war aber auf Bedenken gestoßen und hatte den Antrag zurückgezogen. Bayer hat beim australischen Gesundheitsministerium einen Antrag eingereicht, um sein Potenzmittel Levitra (Vardenafil) aus der Verschreibungspflicht zu entlassen. 2014 verbündeten sich Lilly und Sanofi, um einen OTC-Switch für Cialis (Tadalafil) durchzusetzen. Der Wirkstoff ist in Deutschland seit Kurzem generisch verfügbar.

Vorangegangen war eine öffentliche Anhörung, die zu einem positiven Ergebnis geführt hatte. Mick Foy, bei der MHRA für Pharmakovigilanz und Risikomanagement zuständig, sprach von „guten Nachrichten für die Männergesundheit“. Die Freigabe mache Viagra Connect besser verfügbar und ermutige Männer, Hilfe innerhalb des Gesundheitswesens zu suchen. Außerdem werde Bewusstsein für erektile Dysfunktion geschaffen. Aufgrund der psychischen Folgen sei es wichtig, dass Männer mit entsprechenden Problemen schnell Zugang zu qualitativ hochwertiger und rechtmäßiger Behandlung hätten und nicht auf gefälschte Ware aus dem Internet angewiesen seien, die gefährliche Nebenwirkungen haben könnten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen »
Mehr aus Ressort
Österreichs Pharmazeuten wollen impfen
Impf-Apotheken: Deutschland als Vorbild »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»