Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien APOTHEKE ADHOC, 13.03.2019 14:46 Uhr

Berlin - Es klingt aus deutscher Sicht nach verkehrter Welt: Der Schweizer Drogistenverband beklagt ein Drogeriensterben. Viele Drogisten finden keine Nachfolger, weil die harte Konkurrenz der Apotheken das Geschäft immer weniger rentabel macht. Der Pharmahandelskonzern Galenica hat einen wesentlichen Anteil daran.

Um über zehn Prozent ist die Zahl der Drogerien in der Schweiz in den letzten zehn Jahren gesunken, von 560 auf knapp 500, berichtet die Basler Zeitung. Die Zahl der Apotheken ist im selben Zeitraum von 1700 auf 1800 gestiegen. 40 der verbliebenen Drogerien sind Filialen der deutschen Kette Müller, die insgesamt 50 Häuser in der Schweiz betreibt. Während Müller in der Eidgenossenschaft auf Expansionskurs ist, rechnen Branchenbeobachter aber mit einem weiteren Niedergang der inhabergeführten Drogerien. Die würden trotz sinkender Rentabilität oft bis zum Renteneintritt des Inhabers weitergeführt, fänden dann aber keine Nachfolger. Inserate auf der Website des Branchenverbandes seien meist monatelang online. Kaum jemand wolle noch neu in das Geschäft einsteigen.

Denn die Drogerien stecken zwischen den Großmärkten und den Apotheken fest und verlieren an beide. So sind die meisten Drogerieartikel heutzutage auch in Großsupermärkten wie Migros und Coop zu finden. Und die Schweizer Apotheken wiederum setzen angesichts sinkender Margen im Arzneimittelhandel zunehmend auf Drogerieprodukte in der Offizin. Aus dem Schweizer Drogistenverband kommt dafür sogar Verständnis: „Angesichts der rapide sinkenden Margen im Handel mit Medikamenten“, sei es der Apotheken „gutes Recht“, das zu tun, wird Geschäftsleitungsmitglied Heinrich Gasser zitiert.

Und dann ist da noch Galenica. Der Apotheken- und Großhandelskonzern beschleunige das Drogeriesterben nämlich noch, indem er Drogerien übernimmt und sie entweder in eine Apotheke umwandelt oder schließt, um die Kundschaft in die nächstgelegene eigene Apotheke zu lotsen, so geschehen erst kürzlich in Zollikofen. Die Galenica-Apotheken wiederum seien in den letzten Jahren zunehmend auch zu Drogerien geworden, schreibt die Basler Zeitung. Die 350 Geschäfte unter den Marken Amavita, Coop Vitality und Sunstore führen oft umfangreiche Sortimente in den Bereichen Kosmetik, Parfümerie, Nahrung und Reinigungsmittel.

Und die Spezialkosmetik- und Alternativmedizinsortimente sollen in Zukunft noch ausgebaut werden, um die sinkenden Arzneimittelmargen zu kompensieren. Kürzlich hatte Galenica dazu eine Minderheitsbeteiligung am Homöopathie-Hersteller Spagyros erworben. Eigene Drogerien zu eröffnen, sei für Galenica allerdings keine Option, beteuert Geschäftsleitungsmitgleid Daniele Madonna: „Die Kunden wissen, dass sie bei uns auch Medikamente erhalten.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Pneumokokken-Impfstoff

Prevenar ist zurück»

Modellprojekt

Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler»

Corona-Schutzmaßnahmen

Einzelhandel: Landespolitiker wollen Maskenpflicht abschaffen»
Markt

Großhandel

IT-Störung: Wannen für 200 AEP-Kunden verspätet»

Natürlich zu vollerem Haar

Neu von Orthomol: Hair intense»

Corona-Krise

Umsatzeinbruch bei Beiersdorf»
Politik

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»

Im Einzelhandel

Breite Mehrheit gegen Abschaffung der Maskenpflicht»
Internationales

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»
Pharmazie

AMK-Meldung

Daivobet: Abweichende Haltbarkeitsangaben»

Rückruf

Ibuflam geht retour»

Modelle für die Corona-Forschung

Uni Bochum züchtet Test-Lungen»
Panorama

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»

Baldrian, Hopfen & Co.

Heilkräuterwanderung – gefragt wie nie»

12 Jahre Gefängnis für Pfusch-Apotheker

Zyto-Skandal: BGH weist Revision zurück – Urteil rechtskräftig»
Apothekenpraxis

Mehrwertsteuersenkung

Preiswirrwarr in der Freiwahl»

Hilfstaxe

Rückwirkende Rabatte: Retax-Welle überrollt Zyto-Apotheken»

Kein Scherz!

Kein Filialleiter zu finden: Apotheke zu verschenken»
PTA Live

Mehr Tragekomfort, weniger Beschwerden

Aromatipps für die Maske»

Diuretika, Antibiotika und Johanniskraut

Phototoxische Reaktionen der Haut»

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»