Schweiz

Azubi stiehlt Koks: Apothekerin vor Gericht APOTHEKE ADHOC, 30.04.2018 14:30 Uhr

Berlin - Ein Schweizer Apotheken-Lehrling soll zahlreiche Medikamente und Wirkstoffe wie Morphin, Ritalin, Kokain und Viagra aus seiner Ausbildungsapotheke gestohlen haben. Deshalb droht nicht nur ihm ein Prozess. Auch seine Ausbilderin stand vor dem Bezirksgericht Rheinfelden. Der Vorwurf: Die Apothekerin soll ihre Sorgfaltspflichten verletzt haben.

Weil ein Lehrling aus einer Apotheke im Fricktal 2014 ein halbes Jahr lang Medikamente gestohlen hatte, stand seine Chefin und Apothekeninhaberin vor dem Bezirksgericht in Rheinfelden. Laut Anklageschrift, die der Aargauer Zeitung vorliegt, hatte der Mann Produkte mit einem Gesamtwert von 11.000 Franken (rund 9000 Euro) gestohlen. Wegen Verdachts auf Verletzung der Sorgfaltspflichten hatte die Staatsanwaltschaft demnach zunächst die Apothekerin per Strafbefehl zu einer bedingten Geldstrafe von 150.000 Franken sowie einem Bußgeld von 7000 Franken verurteilt.

Die Pharmazeutin soll die vorgeschriebene Betäubungsmittelkontrolle mangelhaft geführt haben. Sie unterließ es laut Bericht, Ein- und Ausgang von Medikamenten, die dem Betäubungsmittelgesetz unterstellt sind, zu kontrollieren. Vielmehr habe sie „weitgehende Kontrollkompetenzen“ an den Lehrling übertragen, was dieser „mittels arglistiger Vorgehensweise“ ausnutzte, um Medikamente zu stehlen.

Dagegen wehrte sich die Apothekerin. Sie habe den Lehrling weder selber eingestellt, noch betreut, heißt es weiter. In jener Zeit habe sie ihr Geschäft als Apotheke und Drogerie geführt. Die verantwortliche Drogistin habe unbedingt einen Lehrling einstellen wollen. „Sie war zuständig für ihn, die Mitarbeiterbetreuung lag bei ihr“, sagte sie vor dem Bezirksgericht Rheinfelden laut Bericht aus. Die Apothekerin habe angeordnet, dass die Betäubungsmittelkontrolle immer zu zweit gemacht werden müsse. Mit der Aufgabe habe sie eine Angestellte der Apotheke und den Lehrling betraut. Sie sollten diese gemeinsam erledigen, „damit sie sich gegenseitig kontrollieren“.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaunternehmen

Glyphosat-Prozesse: Bayer-Chef verteidigt Monsanto-Übernahme»

Online-Präsenz von Grippemitteln

Dolormin verliert Sichtbarkeit»

Naturkosmetik

Birkenstock-Kosmetik: Apotheke im zweiten Schritt»
Politik

SPD-Vorstoß

Masern: Spahn verhandelt über Impfpflicht»

#retteDeineApotheke

Berlin: Hunderte demonstrieren für die Apotheke vor Ort»

Westfälisch-lippischer Apothekertag

Spahn: Apothekengesetz kommt im April»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»

AMK-Meldung

Acara zum 15. März NV»
Panorama

Antike Ost-Arzneimittel bei Ebay

Vipratox/Rheunervol: Kunde besteht auf DDR-Original»

Nachtdienstgedanken

Gute Doku, schlechte Doku»

WIRKSTOFF.A

Social-Media-Starterkit»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Erster Test mit KI-Apotheker»

Im Notdienstplan vergessen

Apotheke leistet 40 Jahre keinen Notdienst»

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»
PTA Live

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»
Erkältungs-Tipps

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»