Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa APOTHEKE ADHOC, 11.07.2019 12:59 Uhr

Berlin - Schritt für Schritt bewegt sich Amazon in die europäischen Gesundheitssysteme: Der britische Gesundheitsdienst NHS (National Health Service) hat bekanntgegeben, dass er mit dem Internetriesen kooperiert. Patienten können sich ab dieser Woche beim digitalen Assistenten Alexa eine medizinische Erstberatung holen. Dadurch sollen sowohl der NHS als auch private Ärzte entlastet werden.

Alexa werde dabei auf Informationen aus der NHS-Datenbank zurückgreifen, um eine zuverlässige Beratung zu gewährleisten, kündigte der NHS am Mittwoch an. Die Technologie helfe insbesondere älteren und blinden Patienten sowie solchen, die nicht auf traditionellem Wege Zugang zum Internet haben, professionelle und vom NHS überprüfte Informationen innerhalb von Sekunden durch einfache Sprachbefehle zu erhalten, so der Gesundheitsdienst.

„Alexa, wie behandle ich Migräne?“ oder „Alexa, was sind die Symptome einer Grippe?“ seien typische Fragen, die Alexa ab sofort beantworten könne, indem der Algorithmus auf den NHS zurückgreift. Es ist nicht das erste private Unternehmen, mit dem der NHS in dem Bereich zusammenarbeitet. Über die Firmen Notably, Babylon Health, Push Doctor und Now GP bietet er bereits Telesprechstunden mit menschlichen Ärzten an.

„Wir wollen jeden Patienten befähigen, selbst die Kontrolle über seine Gesundheitsfürsorge zu übernehmen und Technologien wie diese sind ein großartiges Beispiel dafür, wie die Menschen zuverlässige, weltweit führende NHS-Beratung mit dem Komfort des eigenen Zuhauses verbinden und dabei den Druck auf unsere hart arbeitenden Ärzte und Apotheker reduzieren können“, lobte Gesundheitsnminister Matt Hancock die neue Zusammenarbeit. Es sei Teil des langfristigen Plans des NHS, digitale Technologien stärker in die Gesundheitsversorgung einzubinden und ihre Vorteile jedem Patienten, Arzt und Pfleger zukommen zu lassen.

Die Zusammenarbeit hat in Großbritannien und darüber hinaus durchwachsene Reaktion hervorgerufen. So warf die „Times“ Hancock vor, noch vor einem Jahr in einem Interview bekannt zu haben, dass er sich selbst keine Alexa in die Wohnung stellen würde, weil er der Überzeugung sei, dass es „eine unerlässliche Menschlichkeit“ gebe, die erhalten werden müsse.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Apothekenkooperationen

Karg wird Linda-Gesicht»

Kinderpflege

Neuer Vertriebspartner für Mama Aua»

Cushing-Krankheit

Recordati kauft Signifor von Novartis»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Immerhin: 24 Millionen Euro mehr für Apotheker»

Parlamentarische Anfragen

FDP fragt Spahn nach Hotels und Helikoptern»

Westfalen-Lippe

Kammer verabschiedet zwei Vorstandsmitglieder»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»

Risikobewertungsverfahren

Meningeomrisiko unter Cyproteron»
Panorama

Alternativmedizin

Drei Tote: Heilpraktiker soll ins Gefängnis»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»

Ärger bei Gartenschau

Selbstgebastelte Bienen vor Apotheke gestohlen»
Apothekenpraxis

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»

Apothekeneröffnung

Die Apotheke galoppiert, der Amtsschimmel schreitet»

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

DAK schickt Blumen an alle Apotheken»
PTA Live

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »

Sommer-Zugaben

Sonnenschutz, Erfrischung & Co.»

#FragSpahn bei Youtube

Spahn: „Ohne PTA keine Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»