Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette Tobias Lau, 02.12.2019 11:59 Uhr

Berlin - Alle warten darauf, dass Amazon die Apothekenbranche angreift. Jetzt ist der Versandgigant erst einmal eine Kooperation mit der US-Apothekenkette Giant Eagle eingegangen – und plant nach eigener Aussage, im kommenden Jahr noch weitere Apotheken ins Boot zu holen. Ebenfalls mit an Bord ist Omnicell. Hintergrund ist ein neuer Skill des Sprachassistenten Alexa namens „Medication Management“, der seit wenigen Tagen in den USA verfügbar ist.

Auf Neben- und Wechselwirkungen kann Alexa die Medikation ihres Besitzers zwar (noch) nicht überprüfen, dafür beinhaltet der neue Skill eine Erklärung der aktuellen Medikation, die Erinnerung an die Einnahme und die Anforderung von Folgerezepten. Vorerst kommt der neue Service nur Kunden der Apothekenkette Giant Eagle zugute, die etwas mehr als 200 Filialen in den US-Bundesstaaten Pennsylvania, Ohio, Maryland, West Virginia und Indiana betreibt, aber auch im Arzneimittelversand tätig ist. Dabei soll es aber nicht bleiben. „Wir werden von diesem Launch viel lernen, diese Erfahrungen kontinuierlich weiterentwickeln und das Konzept im kommenden Jahr auf weitere Apotheken ausweiten“, kündigt Amazon in seinem Firmenblog Day One an.

Um den neuen Skill zu verwenden, benötigt der Nutzer einen Kundenaccount bei Giant Eagle, den er mit Alexa koppelt. Da es sich um äußerst sensible Daten handelt, muss eine weitere Sicherheitsstufe eingezogen werden, die mit einem Passwort verschlüsselt wird. Ist die Konfiguration abgeschlossen, kann der Skill einfach mit den Worten „Alexa, manage my medication“ gestartet werden. Der Sprachassistent erklärt dem Nutzer dann nicht nur, welche Medikamente in welcher Menge und Stärke auf seinem Medikationsplan stehen, sondern bietet auch eine Erinnerungsfunktion. Auch ohne den Reminder kann sich der Patient aber an Alexa wenden und besipielsweise fragen, welches Arzneimittel er als nächstes einnehmen soll.

Neigt sich die aktuelle Medikation dem Ende zu, kann Alexa nicht nur den Gang in die Apotheke, sondern sogar den Online-Bestellvorgang am Computer überflüssig machen. Mit dem Befehl „Alexa, refill my prescription“ wird eine Folgeverordnung ausgelöst. „Wir wollen es den Menschen einfacher machen, die Informationen zu erhalten, die sie brauchen, und ihre Gesundheitsbedürfnisse zu verwalten, während wir die Privatsphäre und Sicherheit ihrer Daten gewährleisten“, so Amazon. „Wir hoffen, dieses neue Feature ist ein Schritt in diese Richtung.“ Welche Rolle genau Onmnicell bei der Zusammenarbeit spielt, erklären die Projektpartner nicht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Abstandsmelder und Kundenzähler

Corona-Technologie im Schaufenster»

Gichtmittel bei schweren Verläufen

Hilft Colchicin gegen Covid-19?»

Corona-Krise

Spahn weist Verantwortung für Versäumnisse zurück»
Markt

Pharmahersteller

Neuer Chef für Ipsen»

OTC-Manager

Bernhard Wingerberg verstorben»

Sonnenschutz für Kinder

Warentest: Günstig ist gut»
Politik

PDSG passiert Bundestag

eRezept kann kommen – DAV will Pilotprojekt ausweiten»

Bayer, Merck, Beiersdorf, Fresenius & Co

Pharmakonzerne boykottieren Facebook»

Flyer-Aktion kurz vor der Sommerpause

Boni-Verbot oder RxVV: Abda treibt Abgeordnete an»
Internationales

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»

Veränderte Zusammensetzung

Levothyrox: Merck muss Schadenersatz zahlen»
Pharmazie

Pilz & Entzündung

Tabuthema: Fußpilz»

Verantwortungsbewusster Einsatz

Fosfomycin: Besser in Kombination»

Wenig Arztbesuche, schlechte Compliance

Migräne: Viele Patienten sind unterversorgt»
Panorama

Baldrian, Hopfen & Co.

Heilkräuterwanderung – gefragt wie nie»

12 Jahre Gefängnis für Pfusch-Apotheker

Zyto-Skandal: BGH weist Revision zurück – Urteil rechtskräftig»

Apotheke schließt nach 209 Jahren

„Uns hat die Arbeit immer sehr viel Freude gemacht“»
Apothekenpraxis

Timo coacht

380°-Marketing. Out Of The Box is Over The Counter»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ärger NACH der Umbenennung»

Ermittlungen gegen zwei Apotheker

Noscapin-Hustensaft: Geldstrafe für Rezepturfehler»
PTA Live

Mehr Tragekomfort, weniger Beschwerden

Aromatipps für die Maske»

Diuretika, Antibiotika und Johanniskraut

Phototoxische Reaktionen der Haut»

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»